Durchsuchen

Lexikon Anthroposophie E

E – Laut

Überall wo ein E auftritt hat man dasjenige was ich etwa bezeichnen möchte: Das hat mir etwas getan das ich spüre. Man läßt sich nicht anfechten durch etwas was einem geschieht. Haben wir das Gefühl daß wir einen äußeren Eindruck…
Weiterlesen...

Ebbe und Flut

Derjenige der noch im wahrnehmenden Sinne das ptolemäische Weltensystem (siehe: Astronomie – Weltsysteme) vor sich hatte der sagte nicht: Der Mond steht da oben. Das sagte er eben nicht das interpretiert man nur jetzt hinein ins…
Weiterlesen...

Eckhart

Meister Eckhart war ein Mystiker des Mittelalters welcher einen Führer in dem Sinne wie es die alten Einzuweihenden der Isis- und Osiris-Mysterien hatten nicht hatte der sozusagen auf eigene Hand in sein Inneres hinunterstieg. Wodurch…
Weiterlesen...

Eckhart und Tauler

Das Ich des Jesus von Nazareth hat ja die drei Hüllen bei der Johannestaufe verlassen; aber es ist doch ein Abbild dieses Ichs gleich einem Siegelabdruck verblieben in den drei Hüllen. Von diesen drei Leibern nimmt die Christus-Wesenheit…
Weiterlesen...

Edda

«Veda» bedeutet dasselbe wie «Edda». Nur ist das in den Veden Enthaltene eine feinere Ausbildung dessen was in gröberer Weise hier in Europa als Edda zurückgeblieben ist und erst am Ende des Mittelalters Aufzeichnung gefunden hat. Ihre…
Weiterlesen...

Edelsteine und Angeloi

Die Sinnesorgane sind da zum Wahrnehmen nehmen sich aber selbst nicht wahr. (Eben)so geht es den Angeloi mit der mineralischen Welt. Ihre Sinnesorgane sind in der mineralischen physischen Welt zu finden; aber sie nehmen diese Welt selber…
Weiterlesen...