Durchsuchen

Lexikon Anthroposophie G

ätherisches

Wie das Christentum zuerst aufprallte auf die Griechen und Römer so prallt die geistige Welt auf die gegenwärtige auf die bürgerliche Welt auf und die ist dekadent. Die Proletarier (dagegen) sind noch nicht dekadent; sie werden noch…
Weiterlesen...

Gabrielherrschaft

Diese Herrschaft des Gabriel äußerte sich ja für den der in den Tiefen die Entwickelung der Menschheit betrachtet darin daß ungeheuer bedeutsame Impulse für das Geschehen der Menschheit in jene Kräfte verlegt wurde welche man…
Weiterlesen...

Gabrielherrschaft verlängerte

Ibsen habe gedichtet aus einer Inspiration des luziferisch gewordenen Erzengels Gabriel. Dabei fügte er (Rudolf Steiner bei einer Besprechung) hinzu daß das nicht so verstanden werden dürfe als ob Gabriel an sich ein luziferisches Wesen…
Weiterlesen...

Galatee

Ganz dieselbe Kraft nur rascher wirksam macht sich geltend wenn Sie des Morgens aufwachen genau dieselbe Kraft die von der Empfängnis durch das Embryonalleben bis zu der Geburt führt gewissermaßen verdünnt macht sich geltend wenn…
Weiterlesen...

Galen

Im Grunde genommen ist dasjenige was entstanden ist durch Galen und dann bis ins 15. Jahrhundert nachgewirkt hat ein Zusammenstellen von alten Erbschaften die unverständlicher und unverständlicher geworden sind. Zitate:   GA…
Weiterlesen...

Galiläer

Jesus Christus wird seinem Ursprunge nach nach Galiläa verlegt. «Galiläer» bedeutet: der «Fremdling» der eigentlich nicht dazugehört; Galiläa bedeutet eine kleine Enklave wo jemand erzogen werden konnte der in seinem Volksmilieu nicht…
Weiterlesen...