Durchsuchen

Lexikon Anthroposophie T

Tagore Rabindranath

Dasjenige was insbesondere dem Europäer als etwas warm Wohltuendes in die Seele träufelt gerade bei Rabindranath Tagore das ist von einer ins Christentum einstmals hineinsegelnden Seele die nur in dieser Inkarnation nicht christlich…
Weiterlesen...

Tagträumen und Imagination

Das gewöhnliche sich selbst überlassene Vorstellen der Menschen ist in gewissem Sinne seiner inneren Gesetzmäßigkeit nach doch eine Art von Traum. Wir werden nur herausgerissen aus dem Träumen durch unsere Sinne. Und sobald wir die Sinne…
Weiterlesen...

Talent pädagogisches

Wenn Sie sich durch ein Handbuch der Pädagogik unterrichten wollten über das was Sie in der Schule tun wollen so wäre das ebenso wie wenn Sie sich durch ein Handbuch der Ästhetik zum Maler machen wollten. Es kommt nichts dabei heraus.…
Weiterlesen...

Talent und Lernfähigkeit

Man kann wirklich alles lernen wenn man dasjenige auf sich anwendet was aus dem Geisteswissenschaftlichen bis in die Impulse des Menschen hineinfließt. Und was da gelernt werden kann das ist schon etwas was zuweilen auftritt wie Talent.…
Weiterlesen...

Tamas-Verständnis

Wie das Tier eigentlich lebt wird nicht mit dem Erkennen erreicht. Das Verständnis das der Mensch heute mit seiner Wissenschaft der Tierheit entgegenbringt ist ein Tamas-Verständnis. Mit Sattva Rajas Tamas ist gemeint eine Art wie…
Weiterlesen...

Tanz und Herz

In alten Zeiten wenn die Menschen zum Tanz angehalten wurden zum Beispiel im alten Griechenland da wurde dadurch daß sie sich dann hineinfügten in Bewegungen die den Sternen nachgemacht sind das Herz sogar während des Lebens ein…
Weiterlesen...