Z – AKM

Zuständigkeit Im Rahmen der Schiedsgerichtsbarkeit spielt vor allem die Zuständigkeit bestimmter ordentlicher Gerichte eine wichtige Rolle. Eine besondere Zuständigkeit wird hierbei durch die ZPO den Oberlandesgerichten übertragen. Diese…
Read More...

W – AKM

Wegfall der Schiedsvereinbarung Da es sich bei einer Schiedsvereinbarung um einen materiellrechtlichen Vertrag handelt, kann diese grundsätzlich durch Aufhebung, Anfechtung oder Rücktritt wegfallen. Dabei ist eine Anfechtung allerdings nur…
Read More...

V – AKM

venire contra Factum proprium Lateinisch, übersetzt „das Handeln gegen das eigene frühere Verhalten“, siehe „protestatio facto contraria“ Verbandsgericht Vereine, Verbände oder auch Parteien legen in ihren Satzungen häufig fest, dass…
Read More...

U – AKM

Überlegenheitsklausel Ist eine Partei innerhalb eines Schiedsverfahrens in Bezug auf die Zusammensetzung des Schiedsgerichts insofern benachteiligt, als dass die andere Partei über ein Übergewicht verfügt oder anderweitig begünstigt ist,…
Read More...

T – AKM

terra nullius Lateinisch, übersetzt „Niemansland“, staatsrechtlich herrenloses Land Territorialitätsgrundsatz Der Territorialitätsgrundsatz bildet eine wichtige Grundlage im Rahmen der weltweiten Vereinheitlichung der…
Read More...

S – AKM

SCC siehe Schiedsgericht der Stockholmer Handelskammer   Schiedsfähigkeit Die Schiedsfähigkeit bildet die zwingende Voraussetzung dafür, dass Parteien überhaupt eine wirksame Schiedsvereinbarung miteinander abschließen können.…
Read More...

R – AKM

Rahmenhonorare Schiedsrichter haben innerhalb von Schiedsverfahren nicht das Recht, Dinge in eigener Sache zu entscheiden. Hierunter fällt unter anderem auch die Festlegung der Honorare für das Schiedsrichteramt. Innerhalb der…
Read More...

Q – AKM

quae sit actio Lateinisch, übersetzt „Was ist das Klagebegehren“, Frage nach dem Streitgegenstand, im deutschen Recht geregelt in § 308 I S. 1 ZPO qui tacet consentire non videtur Lateinisch, übersetzt „wer schweigt, der scheint…
Read More...