Obligation

außervertragliches Schuldverhältnis ROM II-Statut
 
Die Obligation (Art. 6, 38-42, EG-VO 864/2007) umfaßt den immateriellen und materiellen
  • Schaden,
  • Folgeschaden und den
  • Folgebeseitigungsschaden
bei Vertragsverletzung, um
1. den Verantwortlichen für sein Verhalten zu bestrafen (Repression),
2. ihn davon abzuhalten, erneut dieses recht(s)widrige Verhalten zu begehen (Spezialprävention) und
3. auch andere davon abzuhalten (Generalprävention).

Die Obligation umfaßt den immateriellen und materiellen Schaden, Folgeschaden und Folgebeseitigungsschaden.
 

Obligation-Recht
 Obligation-Recht

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.