(Markt-) Liquidität

7

Liquidität ist ein Maß für die Leichtigkeit und die Schnelligkeit, handelbare Aktiva in Güter, Dienstleistungen oder andere Aktiva zu tauschen. Da Bargeld als allgemeines Zahlungsmittel akzeptiert ist, verfügt es über das höchste Maß an Liquidität. Von Marktliquidität wird häufig im Zusammenhang mit Finanzmärkten gesprochen. Liquidität misst die Menge der sich im Umlauf befindlichen und tatsächlich gehandelten Aktiva auf diesem Markt, z.B. das Volumen an Devisen auf dem Devisenmarkt, an Zentralbankgeld auf dem Interbankengeldmarkt, an Anleihen auf dem Anleihenmarkt, an Aktien auf dem Aktienmarkt, usw. Märkte mit hoher Liquidität zeichnen sich dadurch aus, dass eine einzelne Transaktion den Marktpreis nicht wesentlich beeinflusst. Außerdem erleichtert ein Markt mit hoher Liquidität die Preisfindung, da aufgrund des hohen Umlaufs zu jedem Angebot einfacher eine Nachfrage und umgekehrt gefunden werden kann. Der Abstand zwischen dem An- und Verkaufskurs wird typischerweise als Maß für Liquiditätsengpässe herangezogen und als Liquiditätsprämie bezeichnet. Einer der liquidesten Finanzmärkte weltweit ist der Devisenmarkt. Im April 2010 erreichte der tägliche Umsatz an diesem Markt mit 4.000 Mrd. US-Dollar den höchsten jemals gemessenen Wert. Ein Beispiel für einen Liquiditätsengpass ist der nahezu zum Stillstand gekommene Handel von Zentralbankgeld am Interbankengeldmarkt während der Finanzkrise. Aufgrund des hohen Misstrauens zwischen den Banken horteten manche Banken überschüssiges Zentralbankgeld auf den Konten der Zentralbanken anstatt es anderen Banken mit Engpässen bei der Refinanzierung über den Interbankengeldmarkt zur Verfügung zu stellen.

Literatur:

Abel, A. B., B. S. Bernanke und D. Croushore (2010), Macroeconomics, 7. überarbeitete Aufl., Pearson, Boston (Massachusetts).

Bank for International Settlements (2010), Triennial Central Bank Survey: Report on Global Foreign Exchange Market Activity in 2010, December, Basel.

Schlagwort:
Marktliquidität
Liquide Mittel

JEL Code:
[E500] Monetary Policy, Central Banking, and the Supply of Money and Credit: General

Wirtschaftskompass: 10.3 Liquiditätsfalle

Comments are closed.