Baum des Lebens und verlorene Weisheit der Zeitalter finden

Baum des Lebens und verlorene Weisheit der Zeitalter finden

 Tree of Life and finding lost Wisdom of the Ages

 Den „Baum des Lebens“, auch bekannt als „Weltenbaum“, „Baum der Erkenntnis“ und „Baum der Unsterblichkeit“ zu finden und zu enthüllen, bleibt (noch heute) die Besessenheit einiger der klügsten Köpfe und reichsten Individuen. Seit Jahrtausenden wurden Kriege für dieses Wissen geführt und Männer und Frauen wurden für dieses Wissen gefoltert und getötet. Warum? Was macht die Suche nach dem wahren Baum des Lebens so wichtig für so viele so lange? Warum war es so schwer zu finden? Wo ist es und warum? Und wie können wir in der Wahrheit solcher Offenbarung absolut sicher sein?

Finding and revealing the “Tree of Life, also known as the “World Tree”, “Tree of Knowledge” and the “Tree of Immortality” remains (even today) the obsession of some of the brightest minds and wealthiest of individuals. For millennia, wars have been fought for this knowledge and men and women have been tortured and killed for this knowledge. Why?  What makes the quest to find the true Tree of Life so vital for so many for so long? Why has it been so difficult to find? Where is it and why? And how can we be absolutely sure in the truth of such revelation?

 Die zentrale Suche The Central Quest
 Im christlichen, hebräischen und islamischen Glauben ist der „Baum des Lebens“ ein zentrales und grundlegendes Element für die gesamte Geschichte unserer Schöpfung und Entwicklung im Buch Genesis (Genesis 2: 9) – auch wenn wir die Geschichte später neu schreiben ab dem 16. Jahrhundert spaltete er den Baum absichtlich und böswillig in zwei Teile (einen Baum des Lebens und einen Baum der Erkenntnis von Gut und Böse). In Christian, Hebrew and Islamic belief, the “Tree of Life” is a central and fundamental element to the whole story of our creation and evolution in the Book of Genesis (Genesis 2:9) – even if later re-writing of the story from the 16th Century deliberately and maliciously split the Tree into two (one tree of life and one tree of knowledge of good and evil).
Im Buch Genesis waren die angeblichen „höchsten Gottheiten“ (Elohim ist Plural, nicht Einzahl) so furchtbar, dass die ersten Homo Sapien-Spezies das Wissen vom Baum des Lebens und des Wissens (ein Baum, nicht zwei) erwerben würden. Die Gottheiten sollten Adam und Eva bedroht haben, indem sie sagten: „An dem Tag, an dem du davon isst, wirst du sicherlich sterben“ (1. Mose 2,17). Dies ist natürlich von denselben Gottheiten, die sich selbst als „eifersüchtiger Gott“ bezeichnen (2. Mose 20,5 und 34,14) und beweisen, dass sie unmöglich allmächtig (allmächtig) sein können. Dies sind auch die gleichen Gottheiten der verdorbenen Bibel Irgendwie haben sie keine allmächtige Sehkraft (1. Mose 3,9) und beweisen, dass sie unmöglich allgegenwärtig sein können (überall gleichzeitig anwesend.) Diese Gottheiten erweisen sich auch als verderbliche und sadistische „Götter“, die ihren treuesten Diener Abraham forderten Opfere seinen erstgeborenen Sohn Isaak (Genesis 22: 5 – 22: 8) als Test für seine Loyalität, bevor sie ihre Meinung änderten und bewiesen, dass sie nicht als allwissend betrachtet werden können (alles Wissen um vergangene Gegenwart und Zukunft). In the Book of Genesis, so fearful were the alleged “supreme deities” (Elohim being plural, not singular) that the first of the Homo Sapien species would acquire the knowledge of the Tree of Life and Knowledge (one tree, not two), the deities were supposed to have threatened Adam and Eve saying “in the day that you eat from it you shall surely die” (Genesis 2:17). This of course is from the same deities claiming themselves to be „a jealous god” (Exodus 20:5 and again 34:14) proving they cannot possibly be Omnipotent (all powerful). These are also the same deities of the corrupted Bible that somehow do not have almighty power of sight (Genesis 3:9) proving they cannot possibly be Omnipresent (present everywhere at the same time). These same deities also demonstrate themselves to be pernicious and sadistic “gods” who demanded their most loyal servant Abraham sacrifice his first born son Isaac (Genesis 22:5 – 22:8) as a test to them of his loyalty before they changed their mind, proving they cannot possibly be regarded as Omniscent (all knowing of past present and future).
 Warum fürchteten die Elohim in Genesis so sehr, dass Mann und Frau vom Baum des Lebens und der Erkenntnis „essen“? Das Buch der Genesis offenbart die Antwort innerhalb der Geschichte, wenn die „Schlangen“ (Reptiliengötter) Eva davon überzeugen, aus der Frucht des Baumes zu essen. Die Elohim (die in späteren Bearbeitungen fälschlicherweise als Lord God geschrieben wurden) sollen dann gesagt haben: „Der Mann ist nun wie einer von uns geworden, er kennt Gut und Böse. Er darf nicht seine Hand ausstrecken und auch vom Baum des Lebens nehmen und für immer leben „(1. Mose 3:22). Was für ein außergewöhnliches Eingeständnis und Verhalten von einer angeblichen Gruppe von „höchsten Gottheiten“! Echte Angst, dass Homo Sapiens als ihre Schöpfung „wie einer von uns“ geworden und potentiell unsterblich geworden ist. Why were the Elohim in Genesis so fearful of man and woman “eating” from the Tree of Life and Knowledge? The Book of Genesis reveals the answer within the story when the “serpents” (reptilian deities) convince Eve to eat from the fruit of the tree. The Elohim (confusingly written in later edits as Lord God) are then alleged to have said “The man has now become like one of us, knowing good and evil. He must not be allowed to reach out his hand and take also from the tree of life and live forever” (Genesis 3:22). What an extraordinary admission and behaviour from an alleged group of “supreme deities”! Real fear that Homo Sapiens as their creation had become “like one of us” and potentially immortal.
 Was sollen dann die Elohim ihrer Schöpfung (Adam und Eva) angetan haben? Die beanspruchten „alles liebenden und allwissenden Herr Gott (e)“ sollen ihre eigene Schöpfung verflucht haben und bewusst versucht haben, maximalen Schaden, Not und Elend zu verursachen (1. Mose 3:14 bis 21). Aber am schlimmsten war, dass diese Elohim in der Geschichte der Genesis die Menschheit in eine ewige Vergeßlichkeit verflucht hatten, von Leben zu Leben, und niemals einen Zustand der Unsterblichkeit erreicht hatten. What then are the Elohim supposed to have done to their creation (Adam and Eve)? The claimed “all loving and all knowing Lord God(s)” are supposed to have cursed their own creation and deliberately sought to cause maximum harm, distress and misery (Genesis 3:14 to 21). But worst of all, these Elohim in the Genesis story were supposed to have cursed mankind into a perpetual forgetfulness, of toiling lifetime after lifetime, never reaching a state of immortality.
 Die Geschichte der Genesis weist nicht zurück, dass die Essenz oder die „Seele“ von Männern und Frauen nach dem Tod in das Gefäß des Fleisches zurückkehren und „sich neu inspirieren“ oder reinkarnieren könnte. Es heißt lediglich, dass die meisten Männer und Frauen aus der Zeit des „Großen Fluches“ durch die angeblichen „liebenden Gottheiten“ weiterhin vergessend sind, wer wir sind und wer wir sind – sich niemals an vergangene Leben, vergangene Lektionen und vergangene Erfahrungen zu erinnern. The Story of Genesis does not repudiate that the essence or the „soul“ of men and women, may upon death return into the vessel of flesh and “re-inspire” or reincarnate. It merely states that from the time of the “Great Curse” by the alleged “loving deities”, most men and women continue to be forgetful of who we were and who we are – never to remember past lives, past lessons and past experiences.
 Ansprüche auf das Wissen des Baumes des Lebens Claims to the knowledge of the Tree of Life
 Am Ende des 15. Jahrhunderts hatte die Erfindung der Druckerpresse bereits eine Revolution und Explosion des Wissens begonnen. An der Spitze dieser Revolution stand die Stadt Venedig. Die begehrtesten aller gedruckten Bücher waren diejenigen, die Offenbarungen von längst verlorener alter Weisheit und okkultem Wissen forderten. By the end of the 15th Century, the invention of the printing press had already started a revolution and explosion of knowledge. At the forefront of this revolution was the city of Venice. The most prized of all printed books were those claiming revelations of long lost ancient wisdom and occult knowledge.
 Im Jahr 1507 wurde ein pseudepigrapha Text namens Corpus Hermeticum zuerst in Venedig veröffentlicht, angeblich von einem Autor, bekannt als Mercurius ter Maximus in Latein oder „drei (3) Mal großer Hermes“ und seine Gespräche in der Offenbarung von „Realität“ und „Existenz von Mann „mit der Hauptgottheit der Unterwelt identifiziert als Thot, aber in Griechisch bekannt als Hades oder im Lateinischen bekannt als Satan. Die Arbeit verursachte eine große Sensation. Nicht nur wegen seiner angeblichen Charaktere, sondern weil es behauptete, einige der „Geheimnisse des Baumes des Lebens“ oder Etz Hayim (Hebräisch: עץ חחםם) durch die entstehende kabbalistische Bewegung zu enthüllen. In 1507, a pseudepigrapha text called the Corpus Hermeticum was first published in Venice allegedly by an author known as Mercurius ter Maximus in Latin or “three (3) times great Hermes” and his conversations in the revelation of “reality” and “existence of man” with the chief deity of the underworld identified as Thoth, but in Greek known as Hades or in Latin known as Satan. The work caused a huge sensation. Not only because of its alleged characters, but because it claimed to reveal some of the “secrets of the Tree of Life” or Etz Hayim (Hebrew: עץ חיים) through the emerging Kabbalist movement.
 Dann, 1558, wurde ein Buch veröffentlicht, das seitdem den Verlauf des Weltgeschehens beeinflusst hat, genannt der Sohar (זֹזַַֹ), Hebräisch bedeutet „Glanz oder Strahlen“. Ähnlich wie Corpus Hermeticum, ist der Zohar ein pseudepigrapha Text, der zuerst in getrennten kleinen Buchform in Venedig, Genf und London veröffentlicht wurde, basierend auf Auszügen aus früheren Kabbalah Werken wie De Hominis Dignitate sowie die vervollständigten revidierten heiligen Texte wie die Genfer Bibel, übersetzt in Hebräisch als Tanach (ננ“ך) oder jüdische Bibel Die Behauptung, dass der Sohar von Moses de León im 14. Jahrhundert verfasst wurde, ist ein Betrug des 19. Jahrhunderts und der Versuch, die Aufmerksamkeit von England und seinen Ursprüngen im 16. Jahrhundert abzulenken. Die Bedeutung des Sohar war die Entwicklung der Sephirot (Hebräisch: סְפִסְפִרֹֹֹ), in der behauptet wurde, dass der Göttliche Architekt (GAOTU oder Großer Architekt des Universums oder Ein Sof) sich offenbart. Then in 1558 a book was published that has influenced the course of world events ever since, called the The Zohar (זֹהַר‎‎), Hebrew meaning “Splendor or Radiance. Similar to Corpus Hermeticum, The Zohar is a pseudepigrapha text first published in separate small book form in Venice, Geneva and London based on exerpts of previous Kabbalah works such as De Hominis Dignitate as well as the completed revised sacred texts such as the Geneva Bible, translated into Hebrew as the Tanakh (תנ“ך) or Jewish Bible. The claim that the Zohar was composed by Moses de León in the 14th Century is a 19th Century fraud and attempt to divert attention from England and its 16th Century origins. However, the significance of The Zohar was the development of the Sephirot (Hebrew: סְפִירוֹת‎) in which it was claimed the Divine Architect (GAOTU or Great Architect Of The Universe or Ein Sof) reveals himself.
 Sephirot (סְפִסְפִרֹֹֹ), Hebräisch bedeutet „Grafen oder Emanationen“ ist die Kabbalah Lehre, dass der göttliche Schöpfer in reinster Form oder Ein Sofi (אאן ססף) manifestiert sich von reinem Nichts oder Ayin (אאן) in elf (11) Attribute Keter (ככר) „Krone“, Chokmah (חכחכה) „Weisheit“, Da’at (דעדע) „Wissen“, Binah (בבננ) „Verständnis“, Chesed (חסד) „Freundlichkeit“, Gwurah (גבגברה) „Strenge“, Tiferet (פאפאפאת) „Schönheit“, Netzach (נצח) „Ewigkeit“, Hod (הדד) „Pracht“, Yesod (ססד) „Stiftung“ und Malkuth (מכככת) „Königtum“. Sephirot (סְפִירוֹת‎), Hebrew meaning “counts or emanations” is the Kabbalah Doctrine that the Divine Creator in purest form or Ein Sofi (אין סוף) manifests from pure nothingness or Ayin (אין‎‎) into eleven (11) attributes being Keter (כתר) “crown”, Chokmah (חכמה) “wisdom”, Da’at (דעת) “knowledge”, Binah (בינה) “comprehension”, Chesed (חסד) “kindness”, Gevurah (גבורה) “severity”, Tiferet (תפארת) “beauty”, Netzach (נצח) “eternity”, Hod (הוד) “splendour”, Yesod (סוד) “foundation” and Malkuth (מלכות) “kingship”.
 Die Kabbalah-Tradition jüdischer Gelehrter, die die Macht der Druckerpressen seit dem späten 15. und frühen 16. Jahrhundert in Bezug auf den „Baum des Lebens“ ausnutzten, sollte daher nicht als ein einziger physischer „Baum“ oder „Ort“ dargestellt werden, sondern zu beanspruchen den „Baum des Lebens“ als ein System des Wissens, das es den weisesten Anhängern ermöglicht, Zeit und Ort zu transzendieren und so die Endziele „Unsterblichkeit“ und „göttliche Offenbarung“ zu erreichen. Thus, the Kabbalah tradition of Jewish scholars using the power of the printing presses since the late 15th and early 16th Century in regards to the “Tree of Life” was to present it not as a single physical “tree” or “place” but to claim the “Tree of Life” as a system of knowledge enabling the wisest of adherents to transcend time and place and thus achieve the ultimate goals of “immortality” and “divine revelation”.
 Seit dieser Zeit ist die beanspruchte Herkunft und das mächtige okkulte Wissen der Kabbala als die wahre und authentische Antwort auf das Rätsel der ältesten Glaubenssätze im „Baum des Lebens“ durch die ältesten Zivilisationen die dominierende Ansicht geblieben. Die Sephirot als Symbol des „Baumes des Lebens“ hat sich als grundlegendes Element in der ständigen Neufassung des Talmud, den Überarbeitungen des Sohar und den Ansprüchen des höchsten okkulten Wissens vieler Rabbiner, Lehrer und Führer herauskristallisiert. Since this time, the claimed provenance and  powerful occult knowledge of the Kabbalah as the true and authentic answer to the riddle of the most ancient beliefs in the “Tree of Life” by most ancient civilizations has remained the dominant view. The Sephirot as the symbology of the “Tree of Life” has emerged as a fundamental element in the constant re-writing of the Talmud, revisions to The Zohar and the claims of supreme occult knowledge of many rabbi, teachers and leaders.
 Seit der Entdeckung der DNS ist die Stärke und der Glaube an die höchste göttliche Inspiration der Kabbala wie auch der Sephirot nur gewachsen. Dieses okkulte System wurde durch kreative Autoren, die die Struktur und Bedeutung der DNA und ihrer Geometrie mit den Traditionen des kabbalistischen Denkens gleichsetzen, um eine ganz neue Ebene von Einsicht und Details erweitert. Since the discovery of DNA, the strength and belief in the supreme divine inspiration of the Kabbalah as well as the Sephirot has only grown. A whole new layer of insight and detail has been added to this occult system through creative writers equating the structure and meaning of DNA and its geometry to the traditions of Kabbalist thought.
Also haben jüdische Gelehrte wirklich diese Information erfunden, wie so viele heute behaupten? Oder ist dieses Wissen viel älter? Wenn ja, woher kam es und ist die behauptete Symbologie der Kabbala genau oder unwissentlich falsch oder irreführend? So, did Jewish scholars really invent this information as so many claim today? Or is this knowledge much older? If so, where did it come from and is the claimed symbology of Kabbalah accurate, or unwittingly wrong or misleading?
 Das ältere Wissen vom Baum des Lebens The Older Knowledge of the Tree of Life
Im Jahr 1236 wurde der Rektor der Pisaner Universität von Montpellier und Experte für arabische Literatur bekannt als Samuel Judah (geb.1173 – d. 1251) zum neuen Rektor der Pisaner Universität von Cordoba ernannt und die historische Sammlung von angeblich über einer Million alten Texte, die von den Mauren von Spanien in einer Bibliothek zusammengetragen wurden, die noch größer war als das antike Alexandria. In 1236, the Rector of the Pisan University of Montpellier and expert on Arabic literature known as Samuel Judah (b.1173 – d. 1251) was appointed the new Rector of the Pisan University of Cordoba and the historic collection of allegedly over a million ancient texts gathered together by the Moors of Spain in what was supposed be a library even greater than ancient Alexandria.
 Um 1242 hatte Samuel Judah Córdoba als führende Pisaner Universität gegründet und begann 1245 mit der Veröffentlichung von Pseudotexten, angeblich von einem Lehrer namens „Moses“, auch bekannt als „Maimonides“, die Destillation und Übersetzung hunderter arabischer und arabischer Texte ins Hebräische Persische Philosophie. Dies ist der Grundstein dessen, was heute als jüdischer Mystizismus bekannt ist – ausgehend von der Übersetzung und Neuverschreibung von Schlüsselwissen aus dieser unbezahlbaren persischen und arabischen Bibliothek der Mauren. Dies ist die ursprüngliche Quelle des Wissens, das später als Kabbala und Sephirot neu geschrieben werden sollte. By 1242, Samuel Judah had established Cordoba as the leading Pisan University and by 1245 began promulgating pseudo texts allegedly from a teacher known as “Moses”, also known as “Maimonides” being the distillation and translation into Hebrew of hundreds of texts of Arabic and Persian philosophy. This is the bedrock of what is known today as Jewish Mysticism – emanating from the translation and re-writing of key knowledge from this priceless Persian and Arabic library of the Moors. This is the original source of the knowledge that was later to be re-written as the Kabbalah and the Sephirot.
 Wer waren die Mauren und waren sie die Urheber eines solchen Wissens? Der Ursprung der Mauren ist bewusst verdunkelt und verwirrend. Es ist jedoch klar, dass die Mauren weit davon entfernt waren, einfach ein islamischer Ableger zu sein oder der letzte der Umayyad-Führer zu sein. Sie blieben fest in den alten Glauben des Mithraismus und ihrer persischen Wurzeln verwurzelt. So who were the Moors and were they the originators of such knowledge? The origin of the Moors is deliberately obscured and confusing. However what is clear is that the Moors were far from simply an Islamic off-shoot or the last of the Umayyad leadership. They remained firmly entrenched in ancient beliefs of Mithraism and their Persian roots.
 Ab 661 n. Chr. Und dem Aufstieg der syrischen Muawiyah I (661-680) der Umayyaden wurden die persischen mithraischen (arischen) Händler, die kollektiv als die Amoriker bekannt sind, ihre Ländereien, Waren und Lagerhäuser über das Kalifat hinweg beschlagnahmen lassen Alexandria in Ägypten, Tunis und zahlreichen Siedlungen Nordafrikas. Die wichtigsten persischen (Morosini) Familien gingen nach Olissipo (Lissabon) und Tanger, während andere nach Norden fuhren, um die Enklave Piso (Pisa) in Italien zu gründen. Zu der Zeit, Anfa (Casblanca) und dann Olissipo (Lissabon) gefallen war, waren die wichtigsten Siedlungen von Amoricans die Halbinsel der Bretagne und der alten römischen befestigten Halbinsel im Südosten Großbritanniens um die Stadt Durovernum (Canterbury). From 661 CE and the rise of the Syrian Muawiyah I (661-680) of the Umayyad, the Persian Mithraic (Aryan) traders known collectively as the Amoricans (People of the Sea) had their lands, goods and warehouses seized across the Caliphate from Alexandria in Egypt, Tunis and numerous settlements of North Africa. The main Persian (Morosini) families headed west to Olissipo (Lisbon) and Tangier while others headed north to found the enclave known as Piso (Pisa) in Italy. By the time Anfa (Casblanca) and then Olissipo (Lisbon) had fallen, the main settlements of Amoricans were the peninsula of Brittany and the old Roman fortified peninsula of south-east Britain around the city of Durovernum (Canterbury).
 Im Jahr 740 vereinigte Bischof-König Cystnenin von den Dumnonii die sich bekriegenden keltischen Stämme im Süden Großbritanniens, schuf das neue Königreich des Briten (Volk des Bundes) und vertrieb den Perser (Morosini) aus Durovernum (Canterbury). Im selben Jahr vereinten sich die Morosini mit der Diaspora im westlichen Mittelmeer, um den Berberaufstand zu finanzieren und zu instrumentieren, der Tanger unter der Führung des charismatischen Anführers Tariq del Moro (auch Tariq ibn Ziyad) oder „Morgenstern / Bote des Volkes“ gefangen nahm Er schuf ein persisches Mithraik-Königreich in seinem Namen (Moro), auch bekannt als Moor und eine neue Hauptstadt Anfa (Casablanca). In 740, Bishop-King Cystennin of the Dumnonii united the warring celtic tribes of southern Britain, creating the new Kingdom of Briton (People of the Covenant) and expelling the Persian (Morosini) from Durovernum (Canterbury). In the same year, the Morosini united with the diaspora in the Western Mediterranean to fund and orchestrate the Berber Revolt capturing Tangier led by charismatic leader named Tariq del Moro (also Tariq ibn Ziyad) or “morning star/messenger of the people” who then created a Persian Mithraic Kingdom in his name (Moro) also known as Moor and a new capital Anfa (Casablanca).
 Nach dem Tod von Moro um 751 zerfiel das Königreich Moro (Moor) in einen Bürgerkrieg, bis der muslimische Führer Abd-ar-Rahman I. von den Umayyaden das Gebiet zurückeroberte und sich zum Emir von Córdoba (756-788) erklärte. Die überlebenden Familienmitglieder von Moro, bekannt als „Morosini“, flohen nach Norditalien und gründeten die maurische Siedlung von Pisa. Upon the death of Moro by 751, the Kingdom of Moro (Moor) disintegrated into civil war until Muslim leader Abd-ar-Rahman I of the Umayyad reconquered the region and declared himself Emir of Córdoba (756-788). The surviving family members of Moro, known as the “Morosini” fled to North Italy and established Moorish settlement of Pisa.
 Doch das von den Persern behauptete Wissen vom Baum des Lebens scheint sogar dem arischen Königreich Persien vorauszugehen und reicht stattdessen bis zur Höhe des Hyksos-Königreiches von Ägypten vor der Krise von Echnaton zurück. Yet the knowledge of the Tree of Life claimed by the Persians appears to even predate the Aryan Kingdom of Persia and instead date back as far as the height of the Hyksos Kingdom of Egypt before the crisis of Akhenaten.
 Die Hüter des Wahren Wissens vom Baum des Lebens The Keepers of the True Knowledge of the Tree of Life
 Über eine Jahrtausende lang hielt eine elitäre Kaste von Priestern in Ägypten den Schlüssel zu der wahren Bedeutung, dem Wissen und dem Ort des Lebensbaums. Diese wurden die Propheten-Seher und die Hohepriester von YeiHu (auch Yahu und Yahuva) genannt. Dies sind auch die berühmten Hohepriester und Propheten der Bibel. For over one thousand years, an elite caste of priests located in Egypt, held the key to the true meaning, knowledge and location of the Tree of Life. These were called the Prophet Seers and the High Priests of YeiHu (also Yahu and Yahuvah).  These are also the famous High Priests and Prophets of the Bible.

 

 

Diese Priester galten als die älteste aller Priester und der Gesellschaft des alten Ägypten. Sie galten als die zweitmächtigste Priesterklasse der Antike hinter dem ältesten Cuilliaéan von Irland. Tatsächlich behaupteten die Priester von Yei-Hu ihre Abstammung als eine Linie der Cuilliaéan, die nach Ägypten zurückkehrten, um die Diaspora der Hyksos zu retten, nachdem die Ramses-Könige schließlich in das später als Persien bekannte Land geflohen waren. Die Nachkommen der großen Propheten schlossen sich dann im 6. Jahrhundert v. Chr. Durch Jeremia wieder mit den Cuilliaéan zusammen. These priests were regarded as the most senior of all priests and society of ancient Egypt. They were regarded as the second most powerful priest class in the ancient world behind the most ancient Cuilliaéan of Ireland. In fact, the Priests of Yei-Hu claimed their ancestry as a line of the Cuilliaéan returning to Egypt to save the diaspora of the Hyksos once the Ramses Kings had finally fled to the lands later known as Persia. The descendents of the Great Prophets then re-merged with the Cuilliaéan by the 6th Century BCE through Jeremiah.
Was der Prophet Seher hielt, war nicht nur das wahre Wissen über die Bedeutung des Baumes des Lebens, sondern auch seine physische Position. Jetzt, zum ersten Mal seit über 2500 Jahren, wird dieses Wissen über die Herkunft des Lebensbaumes offenbart. What the Prophet Seers held was not only the true knowledge of the meaning of the Tree of Life, but its physical location.  Now, for the first time in over 2,500 years, this knowledge of the provenance of the Tree of Life is revealed.

 

 

 

Der Baum des Lebens war und ist ein physischer Ort sowie Wissen. Es war das zentrale Rückgrat der gesamten ägyptischen Kultur, die sich im Symbol des Djed verewigte, ebenso wie der Stab des Asklepios als das moderne Symbol der Medizin. Der Stab ist Gesetz, die Schlange ist das Leben und das buchstäbliche Symbol für den Entwurf des Baumes des Lebens in Oberägypten. The Tree of Life was and is a physical place as well as knowledge.  It was the central backbone of the whole Egyptian culture immortalized in the symbol of the Djed as well as the Rod of Asklepios as the modern symbol of Medicine. The Rod is Law, the Serpent is life and the literal symbol of the design of the tree of life in Upper Egypt.

 

Jedes alte Zentrum, der Westen ist die Stadt der Toten und der Ort der Götter, der Osten ist die Stadt der Lebenden und das Zentrum der Stadt der Priester und Erlösergötter war zentral für den Baum des Lebens. Die meisten dieser Zentren wurden ausgegraben, mit Ausnahme der großen Nekropole von Geb (Nek-Ba). Each ancient centre, the west being the city of the dead and the place of the gods, the east being the city of the living and the center being the city of priests and savior gods was central to the Tree of Life. Most of these centers have been excavated, except for the major necropolis of Geb (Nek-Ba).

 

Für die erfahrensten und kompetentesten Priester Ägyptens und der Welt war der Schlüssel zum Baum des Lebens, spirituelle Unsterblichkeit zu erlangen, indem erkannt wurde, dass alles Leben verderben und sterben muss. Um dies zu erreichen, sollte man die Elemente erkennen, die die weisesten Männer und Frauen opfern müssen, um wiedergeboren zu werden zu einer höheren Schwingung und einem höheren Ethos. To the most knowledgeable and competent of priests of Egypt and the world, the key to the Tree of Life was achieving spiritual immortality recognizing that all life must corrupt and die.  To achieve this, was to come to realize the elements to which the wisest men and women must sacrifice (die) in order to be reborn to a higher vibration and ethos.

 

 

Die drei Tode und drei Gelübde heute The Three Deaths and Three Vows Today
Heute bleibt die wesentliche Botschaft des Lebensbaumes als höchstes Wissen der Erleuchtung in der Offenbarung der großartigen Bedeutung der drei Gelübde der Gesellschaft Jesu und einiger Mitglieder der zweiten Klasse des Sovereign Military Hospitaler Ordens des Heiligen Johannes von Jerusalem von Rhodos und von Malta. Today, the essential message of the Tree of Life as supreme knowledge of Illumination remains present in the revelation of the awesome significance of the three vows of the Society of Jesus and certain second class members of the Sovereign Military Hospitaller Order of Saint John of Jerusalem of Rhodes and of Malta.
 Das gleiche Wissen und Gelübde sind in dem Wissen enthalten, das durch One-Heaven.Org offenbart wurde, und den eigenen Besitz aus dem Wahnsinn, der Misswirtschaft und der Dummheit der Unternehmenswelt zurückzugewinnen. The same knowledge and vows are present in the knowledge revealed through One-Heaven.Org and reclaiming ones own estate from the madness, maladministration and stupidity of the corporate world.
Für die wenigen, die das wahre Wissen aus falschen und konfessionellen Behauptungen erkennen, bleibt die große Mehrheit der Welt leider von den irreführenden, infantilen und absurden Süßigkeiten der Nihilisten, die die Grundprinzipien des wirklichen Lebensbaums abgelehnt haben, aber dennoch an ihnen festhalten, betört Ansprüche als Träger göttlicher Offenbarung und Macht. Sadly, for the few that recognize true knowledge from false and confected claims, the vast majority of the world remains beguiled by the misleading, infantile and absurd confections of Nihilists who have rejected the basic tenets of the real Tree of Life yet still cling to their claims as the holders of divine revelation and power.
Die okkulte Kabbala ist völlig falsch, irreführend und besitzt keine Unze der wahren Botschaft und Offenbarung des Lebensbaumes. Dennoch bleibt es ein Werkzeug von Tausenden, die es benutzen, um den Weg der Welt zu beeinflussen. Occult Kabbalism is wholly in error, misleading and possesses not an ounce of the true message and revelation of the Tree of Life.  yet it remains a tool of thousands who use it to try and still influence the path of the world.
Nun, da die wahre Geschichte und Herkunft des Lebensbaumes nach 2.500 Jahren offenbart wurde, hofft man, dass das Zeitalter der persönlichen Verantwortung endlich ernst genommen wird von denjenigen, die vom Geistvirus des Nihilismus betroffen sind und sich weigern, Pactum De Singularis Caelum anzuerkennen . Now that the true history and provenance of the Tree of Life has been revealed after 2,500 years, it is hoped the age of personal responsibility shall finally be taken seriously by those deeply affected by the mind virus of Nihilism that refuse to recognized Pactum De Singularis Caelum.