Ephesus (431 CE)

  4. Ökumenischer Rat 431 CE  4th Ecumenical Council 431 CE
Rat von Ephesus Council of Ephesus
 Summary
Date
431
Aufgerufen von
Kaiser Theodosius II.
Unter dem Vorsitz von
Kyrill von Alexandria
Anwesenheit
200-250 (römische päpstliche Vertreter kamen zu spät)
Themenschwerpunkte
Nestorianismus, Theotokos, Pelagianismus
Dokumente & Erklärungen
Nicene Creed bestätigt, Verurteilungen von Ketzereien, Erklärung von „Theotokos“.
 Summary
Date
431
Called by
Emperor Theodosius II
Presided by
Cyril of Alexandria
Attendance
200-250 (Roman papal representatives arrived late)
Key topics
Nestorianism, Theotokos, Pelagianism
Documents & Statements
Nicene Creed confirmed, condemnations of heresies, declaration of „Theotokos“
 Der 1. Rat der abtrünnigen koptischen christlichen Kirche von Alexandria in Opposition zur kaiserlichen christlichen Kirche von Konstantinopel. Falsche und bewusste Benennung des Vierten Ökumenischen Rates, um die Zusammenarbeit zwischen vorkatholischen christlichen Religionen zu implizieren. The 1st Council of the breakaway Coptic Christian Church of Alexandria in opposition to the Imperial Christian Church of Constantinople. Falsely and deliberately named the 4th ecumenical council to imply co-operation between pre-Catholic christian faiths.
 Spiritueller Hintergrund Spiritual Background
 Das Konzil von Ephesus fand 431 in Ephesus, Kleinasien, unter Kaiser Theodosius II. statt, dem Enkel von Theodosius dem Großen. Etwa 200 Bischöfe waren anwesend. Das Verfahren wurde in einer hitzigen Atmosphäre von Konfrontation und Gegenbeschuldigungen geführt. Es war das Dritte Ökumenische Konzil. Es ging vor allem um den Nestorianismus. The Council of Ephesus was held in Ephesus, Asia Minor in 431 under Emperor Theodosius II, grandson of Theodosius the Great. Approximately 200 Bishops were present. The proceedings were conducted in a heated atmosphere of confrontation and recriminations. It was the Third Ecumenical Council. It was chiefly concerned with Nestorianism.
 Der Nestorianismus betonte die menschliche Natur Jesu auf Kosten des Göttlichen. Nestorianism emphasized the human nature of Jesus at the expense of the divine.
 Das Konzil verurteilte die Lehren von Papst Nestorius, Bischof von Konstantinopel, als falsch. Nestorius lehrte, dass Maria, die Mutter Jesu, einen Menschen geboren hat, Jesus, nicht Gott, den Logos (Das Wort, Sohn Gottes). Die Logos wohnten nur in Christus, wie in einem Tempel (Christus war also nur Theophoros, griechisch für den „Träger Gottes“. Folglich sollte man Maria Christotokos nennen, griechisch für die „Mutter Christi“ und nicht Theotokos, griechisch für die „Mutter Gottes“. The Council denounced the teachings of Pope Nestorius, Bishop of Constantinople as erroneous. Nestorius taught that Mary, the mother of Jesus gave birth to a man, Jesus, not God, the Logos (The Word, Son of God). The Logos only dwelled in Christ, as in a Temple (Christ, therefore, was only Theophoros, Greek for the „Bearer of God“. Consequently, Mary should be called Christotokos, Greek for the „Mother of Christ“ and not Theotokos, Greek for the „Mother of God.“
 Das Konzil ordnete an, dass Jesus eine Person und nicht zwei getrennte „Menschen“ war: vollständiger Gott und vollständiger Mensch, mit einer vernünftigen Seele und einem vernünftigen Körper. Die Jungfrau Maria ist Theotokos, weil sie nicht einen Menschen geboren hat, sondern Gott als Mensch. Die Vereinigung der beiden Naturen Christi vollzog sich in einer Weise, dass der eine den anderen nicht störte. The Council decreed that Jesus was one person, not two separate „people“: complete God and complete man, with a rational soul and body. The Virgin Mary is Theotokos because she gave birth not to a man but to God as a man. The union of the two natures of Christ took place in such a fashion that one did not disturb the other.
 Schlüsselkanone (Kirchengesetze) Key canons (church laws)
 Die folgenden wichtigen Kirchengesetze wurden verabschiedet: The following key church laws were passed:
 Kanon 1 verfügte einen Ketzer mit dem Namen Celestius (so Scholion), Anathema. Canon 1 decreed a heretic named Celestius (so Scholion), anathema.
 Canon 2-5 dekretierte den Nestorianismus als Anathema. Canon 2-5 decreed Nestorianism anathema.
 Kanon 6 hat diejenigen, die sich nicht an die Kanoniker von Ephesus halten, exkommuniziert. Canon 6 decreed those who do not abide by the canons of Ephesus are excommunicated.
 Canon 7 ordnete an, dass diejenigen, die sich nicht an Nicäa halten, ein Gräuel sind. Canon 7 decreed those who do not abide by Nicaea are anathema.
 Kanon 8: „Die Rechte jeder Provinz sollen rein und unverletzlich erhalten bleiben. Kein Versuch, eine gegenteilige Form einzuführen, ist von Nutzen.“ Canon 8: „Let the rights of each province be preserved pure and inviolate. No attempt to introduce any form contrary to these shall be of any avail.“
 Die erste „große Säuberung“ der Ketzerei und die Angriffe der germanischen Legionen The first „great cleansing“ of heresy and the attacks of the Germanic legions
 Die Vandalen, Westgoten und Hunnen sind alle verschiedene Namen, die die gleiche Gruppe von Germanienstämmen beschreiben, deren Erbe von den alten Kelten abstammt, die Deutschland viele hundert Jahre zuvor von Irland aus besiedelten. The Vandals, Visigoths and Huns are all different names describing the same united set of tribes of Germania whose heritage descended from the ancient celts that populated Germany from Ireland many hundreds of years prior.
 Diese Namen wurden auch benutzt, um zu verbergen, dass es sich bei diesen „Stämmen“ tatsächlich um die aufständischen germanischen Legionen des Römischen Reiches gegen die bösen Erlasse von Theodosius dem Großen im Jahre 391 handelte, die die größte und größte Zerstörungswelle der Menschheitsgeschichte auslösten. These names were also used to hide the fact that these “tribes” were in fact the rebelling Germanic legions of the Roman Empire against the evil edicts of Theodosius the Great in 391 that launched the single largest and greatest wave of destruction of human history on record.
 Hunderttausende von Priestern, Anbetern, Anhängern und Unterstützern wurden von Mobs von Christen ermordet, die sich an Flavius Theodosius treu ergeben hatten, und zwar im gesamten Römischen Reich, zunächst vor allem in Westeuropa, das anfangs unter seiner Kontrolle stand. Literally hundreds of thousands of priests, worshippers, supporters were murdered by mobs of Christians supporter by forces loyal to Flavius Theodosius across the Roman Empire, initially in particular across Western Europe which was initially under his control.
 Die Vandalen, Westgoten und Hunnen selbst hatten die arianischen Überzeugungen des Christentums übernommen, eine Mischung aus Nazarener- und Paulinischen Überzeugungen (Dass Gott allmächtig ist und dass Jesus Gott unterlegen war und erschaffen wurde, als er menschlich war), in direktem Gegensatz zur reinen paulinisch-römischen christlichen Lehre der Dreifaltigkeit. The Vandals, Visigoths and Huns themselves had adopted the Arian beliefs of Christianity, a hybrid of Nazarene and Pauline beliefs (That God is almighty and that Jesus was inferior to God and created when he was human) in direct opposition to the pure Pauline Roman Christian doctrine of the trinity.
 Die Legionen Germaniens vereinten sich in Abscheu als die Welle des Bösen, die von der römisch-katholischen Kirche ausgelöst und unter der Führung von Rugila, dem Vater Attilas, rebelliert wurde. The Legions of Germania united in disgust as the wave of evil unleashed by the Roman Catholic Church and rebelled under the leadership of Rugila, father of Attila.
 Die vereinigten germanischen Stämme ehemaliger römischer Legionen organisierten einen kühnen Plan. Unter der Führung des Kommandanten Alarcic mobilisierten sie eine hoch ausgebildete und elitäre Truppe und griffen Rom 410 n. Chr. an, um die christliche Führung zu entlassen und die Gewalt zu beenden. The united Germanic tribes of former Roman legions organized an audacious plan. The mobilized a highly trained and elite force under the leadership of commander Alarcic and attacked Rome in 410 CE to depose the Christian leadership and seek an end to the violence.
 Sie waren nur zum Teil erfolgreich und zwangen die römisch-katholischen Armeen, sich in Europa zu reglementieren, um Italien zurückzukehren und zu verteidigen. Jedoch hatte die römisch-katholische Kirche gerade erst ein systematisches Abschlachten der Donatisten Nordafrikas, Ägyptens und Arabiens, der spirituellen Nachkommen der Nazarener, die die Judenkriege überlebt haben und alles über Rom als böse betrachten, eingeleitet. They were only partially successful, effectively forcing the Roman Catholic Armies to regoup in Europe to return and defend Italy. However, the Roman Catholic church had just launched a systematic slaughter of the Donatists of North Africa, Egypt and Arabia, the spiritual descendents of the Nazarenes who survived the Jewish Wars and considered everything about Rome to be evil.
 Die Beseitigung des afrikanischen „Gnostic“-Problems und die Störung durch die Deutschen The elimination of the African „Gnostic“ problem and the disruption by the Germans
 Bis 415 n. Chr. hatten die römisch-katholischen Kräfte im Auftrag der Kirche erfolgreich mindestens eine halbe Million Menschen auf ihrem Weg ermordet, um das „Ground Zero“-Ziel zu erreichen, jeden letzten Mann, jede letzte Frau und jedes letzte Kind zu eliminieren, der an gnostischen Häresien festhielt. By 415 CE the Roman Catholic forces under order from the church had successfully murdered at least half a million people on their way to complete the “ground zero” goal of eliminating every last man, woman and child who adhered to Gnostic heresies.
 Daraufhin organisierten die vereinigten germanischen Stämme ehemaliger römischer Legionen einen kühnen Plan und bauten eine gewaltige Flotte mit einer Truppe von rund 80.000 ausgebildeten Truppen auf und drangen in Nordafrika ein, um die Bevölkerung von weiteren Schlachtungen durch die römisch-katholische Kirche zu befreien. In response, the united Germanic tribes of former Roman legions organized an audacious plan and built a massive fleet with a force of around 80,000 trained troops and invaded Northern Africa to liberate the population from further slaughter at the hand of the Roman Catholic Church.
 Sie fielen um 429 ein und bekämpften erfolgreich die Streitkräfte des christlichen Roms und retteten die Hunderttausende von Überlebenden. They invaded around 429 and successfully fought back the forces of Christian Rome and saved the hundreds of thousands of survivors.
 Doch dies ließ sowohl Europa als auch Irland auffliegen und Rom nutzte die Gelegenheit, seine eigene Offensive zu starten, um Irland und die gesamte ketzerische Gesellschaft der alten irischen Könige und Nachkommen Jesu von der Landkarte zu streichen. However, this left both Europe and Ireland exposed and Rome used this opportunity to launch its own offensive to wipe Ireland and the complete heretical society of the ancient Irish kings and descendents of Jesus off the map.
 Der Gegenangriff und die „Eliminierung“ des irischen Problems durch die katholische Kirche The counter attack and the „elimination“ of the Irish problem by the Catholic Church
 Der Rat wurde darüber informiert, dass eine große Anzahl gefährlicher Texte und Beweise, die die Lügen der Kirche enthüllen, ihren Weg für die sichere Aufbewahrung der „Fischerkönige“ (Hohe Könige) Irlands etwa vierzig Jahre zuvor gefunden hatten. The Council was briefed that a large number of dangerous texts and evidence exposing the lies of the church had made their way for safe keeping to the „Fisher Kings“ (High Kings) of Ireland some forty years previous.
 Papst Celestine appellierte über seine Vertreter an die Unterstützung des Rates für materielle Hilfe und Soldaten und den Bericht über einen zuvor erfolglosen Besuch bei Nazarener/Arian Christian Ireland. Pope Celestine through his representatives appealled for the support of the council to provide material aid and soldiers and the report of previously unsuccessful visit to Nazarene/Arian Christian Ireland.
Zum Zeitpunkt des Erhalts der Unterstützung des Rates sowie der Genehmigung des Kaisers Patricius Palladius („Patrick“) war fünfundvierzig. Als Sohn von Exuperantius von Poitiers, dem Praetorianischen Präfekten der gallischen Provinzen, der 424 von seinen Truppen bei Meutereien getötet wurde, war er sowohl ein engagierter christlicher Söldner als auch ein zuverlässiger Soldat des Kaisers. At the time of receiving the Council support as well as authorisation of the Emperor Patricius Palladius („Patrick) was forty-five. As son of Exuperantius of Poitiers, the Praetorian prefect of the Gallic provinces killed in mutiny by his troops in 424, he was both a dedicated christian mercenary and trusted soldier of the Emperor.
 Im Gegensatz zu seinem früheren kleineren Versuch, Ketzer und ihre Werke zu suchen und zu zerstören, erhielt Patricius („Patrick“) Autorität und eine Armee von einigen Tausend der Legion sowie verschiedene christliche Söldner, um Irland zu „erobern“ und jegliche Form von Nazarener/Arianischer Ketzerei zu beseitigen. Unlike his previous smaller attempt to seek and destroy heretics and their works, Patricius („Patrick“) was given authority and an army of some thousands of the legion as well as assorted christian mercenaries to „conquer“ Ireland and eliminate all form of Nazarene/Arian heresy.
 Es ist beinahe sicher, dass Patricius als Zeuge berufen worden wäre, um vor dem Rat zu bezeugen, was er gesehen hatte, als er einen „politischen“ Gefangenen gefangen hielt. Nach dem Konzil ordinierte Papst Celestine ihn zum Bischof. It is almost certain Patricius would have been called as a witness to testify to the Council as to what he had seen when held „political“ prisoner. After the council, Pope Celestine ordained him a bishop.
Es scheint, dass Patrick zum Zeitpunkt seines Todes um 461 herum so erfolgreich gewesen war, alle Geschichts- und Schrifttexte in ganz Irland zu eliminieren und jede intelligente Person zu ermorden, die sie finden konnten (mit Ausnahme des Hohen Königs als bloße Galionsfigur), dass moderne Historiker bis heute die Lüge glauben, dass Irland vor Patrick sowohl Heiden als auch keine Schriftsprache und keine Bücher hatte. It appears that by the time of his death around 461, Patrick had been so successful in eliminating all history and written texts across Ireland as well as murdering every intelligent person they could find (except the High King as mere figurehead) that to this day, modern historians believe the lie that Ireland before Patrick were both pagans as well as had no written language nor books.
Irland stellt die erste erfolgreiche Massenkampagne des Völkermords für die Kirche des Christentums dar, von der eine unbekannte Zahl von einigen Zehntausenden von Menschen abgeschlachtet wurde. Ireland represents the first successful mass campaign of genocide for the church of christianity, of which an unknown number of some tens of thousands of people were slaughtered.
Nach und im Vorfeld des Völkermords an Irland unter Patrick flohen einige der alten Nazarener/irischen Blutlinien unter dem Schutz von Childeric I nach Frankreich, und danach setzte sich die Blutlinie auch durch Clovis I und später durch die Merowinger Könige fort. Following and leading up to the genocide of Ireland under Patrick, a number of the ancient Nazarene/Irish bloodline escaped to France under the protection of Childeric I and thereafter the bloodline also continued through Clovis I and later the Merovingian Kings.