Rat von Ferrara-Florenz 1437 bis 1439 CE

  Kapitel 11 – Rat von Ferrara-Florenz  Chapter 11 – Council of Ferrara-Florence
Rat von Ferrara-Florenz 1437 bis 1439 CE Council of Ferrara-Florence 1437 to 1439 CE
 Summary
Date
1431-1445
Aufgerufen von
Papst Martin V. (gestorben nach Basel, aber Rat eine Fortsetzung).
Unter dem Vorsitz von
Julianischer Kardinal Cesarini, später Papst Eugen IV.
Anwesenheit
sehr leicht in den ersten Sessions, schließlich 117 Latinos und 31 Griechen
Themenschwerpunkte
Hussiten, Ost-West-Schisma
Dokumente & Erklärungen
Mehrere päpstliche Stiere, kurzlebige Aussöhnung mit den griechisch-orthodoxen Christen, Aussöhnung mit der Delegation der Armenier. Aufgehobener vorheriger Ratsbeschluss, den richtigen Rat der Kirche wiederherzustellen und stattdessen zum Papst mit höherer Autorität zurückzukehren.
 Summary
Date
1431-1445
Called by
Pope Martin V (had died after Basel, but council a continuation).
Presided by
Julian Cardinal Cesarini, later Pope Eugene IV
Attendance
very light in first sessions, eventually 117 Latins and 31 Greeks
Key topics
Hussites, East-West Schism
Documents & Statements
Several Papal bulls, short-lived reconciliation with Greek Orthodox, reconciliation with delegation from the Armenians. Revoked previous council decision of re-establishing proper Council of the church and instead returning to Pope having higher authority.
Hintergrund Background
Der Rat von Ferrara-Florenz wurde einberufen, um die Spaltung zwischen dieser Kirche und der östlichen orthodoxen Kirche zu beenden. The Council of Ferrara-Florence was convened for the primary purpose of ending the schism between that church and the Eastern Orthodox Church.