11. Jahrhundert

0 11
   
   Chapter 11 (1000 – 1100)  Kapitel 11 (1000 – 1100)
  That in continuation, the following criminal charges are alleged:  In der Folge werden folgende strafrechtliche Anklagen erhoben:
[Crime No.11-03] Of ongoing identity fraud: (1000  [Verbrechen Nr. 11-03] Von anhaltendem Identitätsbetrug: (1000
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (999 – 1003 CE) That the person known as Pope Silvester II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen No.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (999 – 1003 CE) Dass die als Papst Silvester bekannte Person, sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer als der „Römische Kult“ bekannten Organisation, zuerst gegründet wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1003 – 1003 CE) That the person known as Pope John XVII, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1003 – 1003 CE) Dass die als Papst Johannes XVII bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation war, die als der „Römische Kult“ bekannt wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1003 – 1009 CE) That the person known as Pope John XVIII, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen No.11-03] Von der Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1003 – 1009 CE) Dass die Person, die als Papst Johannes XVIII bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als der „römische Kult“ zuerst gegründet bekannt ist und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1009 – 1012 CE) That the person known as Pope Sergius IV, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1009 – 1012 CE) Dass die Person, die als Papst Sergius IV. Bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als der „römische Kult“ zuerst gegründet wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1012 – 1024 CE) That the person known as Pope Benedict VIII, also known as was eighteen (18) when made Pope, consistent with his father Pope John (XV) and was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen No.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer kriminellen Organisation: (1012 – 1024 CE) Dass der als Papst Benedikt VIII bekannte, auch als achtzehn (18) bekannte Papst, im Einklang mit seinem Vater Papst Johannes stand (XV) und war sowohl Mitglied als auch Anführer einer Organisation, bekannt als „Roman Cult“, die zuerst gegründet und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten wurde. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of murder: (1012 CE) That Pope Benedict VIII did murder Pope Sergius IV to ascend to the throne of St. Peter.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Mord: (1012 CE) Dass Papst Benedikt VIII. Papst Sergius IV ermordet hat, um auf den Thron von St. Peter aufzusteigen.
[Crime No.11-03] Of publishing false statements (1012 onwards): That contrary to the false documents presented by the Roman Catholic church concerning its history, the election of Benedict, son of Pope John, son of Pope Sergius clearly denotes the rule of a dynastic bloodline for the throne of St. Peter and not the election of successors based on any other merit.  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Veröffentlichung falscher Aussagen (ab 1012): Im Gegensatz zu den falschen Dokumenten, die die römisch-katholische Kirche über ihre Geschichte vorgelegt hat, bezeichnet die Wahl von Benedikt, Sohn von Papst Johannes, Sohn von Papst Sergius, eindeutig die Regel einer dynastischen Blutlinie für den Thron von St. Peter und nicht die Wahl von Nachfolgern aufgrund irgendeines anderen Verdienstes.
[Crime No.11-03] Of repeated rapes, murders, incest and moral depravity: (1012 – 1024 CE) That Pope Benedict VIII did maintain the new traditions of the Roman Catholic Papacy by maintaining within St. Peter’s Church itself the regular ancient rituals of the Israelite Kings and High priests of the line of Solomon in conducting drug fuelled sexual orgies, infanticide, ritual killing of women during and after sex, cannibalism and other completely depraved acts.  [Verbrechen Nr.11-03] Von wiederholten Vergewaltigungen, Morden, Inzest und moralischer Verderbtheit: (1012 – 1024 CE) Dass Papst Benedikt VIII. Die neuen Traditionen des römisch-katholischen Papsttums bewahrte, indem er innerhalb der St. Peterskirche selbst das regelmäßige Altertum behielt Rituale der israelitischen Könige und Hohepriester der Linie Salomos bei der Durchführung von drogengetriebenen sexuellen Orgien, Kindestötungen, rituellen Tötungen von Frauen während und nach dem Sex, Kannibalismus und anderen völlig verdorbenen Taten.
[Crime No.11-03] Of murder by torture and cruelty for the purpose of Satanism: (1022) That Pope Benedict VIII did regularly order people, especially children be sacrificed by fire, consistent with ancient Jewish satanic traditions including the burning of 13 heretics in Orleans by King Robert the Pius.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Mord durch Folter und Grausamkeit für den Zweck des Satanismus: (1022) Dass Papst Benedikt VIII regelmäßig Menschen, besonders Kinder, durch Feuer geopfert hat, im Einklang mit alten jüdischen satanischen Traditionen, einschließlich der Verbrennung von 13 Häretiker in Orleans von König Robert the Pius.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1024 – 1032 CE) That the person known as Pope John XIX, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1024 – 1032 CE) Dass die Person bekannt als Papst John XIX, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als der „römische Kult“ zuerst gegründet bekannt ist und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1032 – 1044 and 1045 – 1048 CE) That the person known as Pope Benedict IX, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1032 – 1044 und 1045 – 1048 CE) Dass die Person, die als Papst Benedikt IX bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als der „Roman Kult „zuerst gegründet und anschließend für den einzigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of obtaining property by robbery (1033 CE) That Pope Benedict IX did organize priests to dress up as robbers along the roads leading to Rome to rob pilgrims, of their wealth and sometimes capture their children for sacrifice in St. Peters.  [Verbrechen Nr. 11-03] Erlangung von Eigentum durch Raub (1033 CE) Dass Papst Benedikt IX. Priester organisierte, um sich als Räuber entlang der Wege nach Rom zu verkleiden, um Pilger zu berauben, von ihrem Reichtum und manchmal ihre Kinder für Opfer in gefangen nehmen St. Peters.
15.
[Crime No.11-03] Of repeated incest: (1032 onwards) That Pope Benedict IX did commit repeated incest upon all his children, male and female and did father several illegitimate children.  [Verbrechen Nr.11-03] Von wiederholtem Inzest: (1032 ab) Dass Papst Benedikt IX. Wiederholt Inzest gegen alle seine Kinder, Männer und Frauen, beging und mehrere uneheliche Kinder zeugte.
[Crime No.11-03] Of sodomy and murder: (1012- 1070’s): That Pope Benedict IX did commit upon the altar of St. Peters and other churches of the Roman Catholic Empire the ritualistic sodomy of children followed by their cruel and brutal murder.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Sodomie und Mord: (1012- 1070): Dass Papst Benedikt IX. Auf dem Altar von St. Peters und anderen Kirchen des Römisch-Katholischen Reiches die rituelle Sodomie von Kindern begangen hat, gefolgt von ihrer grausamen und brutaler Mord.
17.
[Crime No.11-03] Of bestiality: (1012 – 1070’s): That Pope Benedict IX did commit bestiality with animals both within sacred churches and in the open, including the subsequent killing of these animals as part of modified satanic rituals.  [Verbrechen Nr.11-03] Der Bestialität: (1012 – 1070): Dass Papst Benedikt IX Bestialität mit Tieren innerhalb heiliger Kirchen und im Freien beging, einschließlich der nachfolgenden Tötung dieser Tiere als Teil von modifizierten satanischen Ritualen.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1045 – 1045 CE) That the person known as Pope Silvester III, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1045 – 1045 CE) Dass die als Papst Silvester III bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation war, die als „römischer Kult“ bekannt wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1045 – 1046 CE) That the person known as Pope Gregory VI, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1045 – 1046 CE) Dass die Person, die als Papst Gregory VI bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer als der „Römische Kult“ bekannt zuerst gegründeten Organisation und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of heresy and open corruption of office: (1045 CE) That John Gratian, the godfather of Pope Benedict did purchase the office of Pope to become Pope Gregory VI for the sum of 650 Kg of Gold (approximately $13 million US 2006 dollars).  [Verbrechen Nr.11-03] Von Häresie und offener Korruption des Büros: (1045 CE) Dass John Gratian, der Pate von Papst Benedikt, das Büro von Papst gekauft hat, um Papst Gregory VI für die Summe von 650 Kg Gold (ungefähr zu werden) $ 13 Millionen US-Dollar 2006).
[Crime No.11-03] Of establishing an unlawful enterprise for the purpose of crime: (1045 CE) That upon the purpose of the Papacy in 1045 CE by Pope Gregory VI for approximately $13 million, the traditional families and bloodlines of Jewish High Priests and Sadducees did occasionally auction the Papacy to the highest bidder, instead of keeping it within the traditional bloodlines as a method of obtaining family wealth. That this practice represented a new enterprise that continued for the next seven hundred years. That prior to this event, the Papacy had traditionally been fought between rival factions of the Sadduccean bloodlines that had controlled the church since its inception.  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Errichtung eines ungesetzlichen Unternehmens für den Zweck des Verbrechens: (1045 CE) Das auf den Zweck des Papsttums in 1045 CE durch Papst Gregory VI für ungefähr $ 13 Millionen, die traditionellen Familien und die Blutlinien von jüdischem Hoch Priester und Sadduzäer versteigerten das Papsttum gelegentlich an den Meistbietenden, anstatt es in den traditionellen Blutlinien zu belassen, um Familienvermögen zu erlangen. Dass diese Praxis ein neues Unternehmen darstellte, das für die nächsten siebenhundert Jahre fortgesetzt wurde. Vor diesem Ereignis wurde das Papsttum traditionell zwischen rivalisierenden Fraktionen der sadduzuanischen Blutlinien geführt, die die Kirche seit ihrer Gründung kontrolliert hatten.
23.
[Crime No.11-03] Of moral depravity and indecency for the practice of Satanism: (1045 CE) That Pope Gregory VI did continue the practice of open satanic ritual in the conversion of St. Peters as a full scale ancient Jewish Temple of human sacrifice, cannibalism and evil.  [Verbrechen Nr.11-03] Von moralischer Verderbtheit und Unzucht für die Praxis des Satanismus: (1045 CE) Dieser Papst Gregory VI setzte die Praxis des offenen satanischen Rituals in der Umwandlung von St. Peters als vollen alten jüdischen Tempel fort Menschenopfer, Kannibalismus und Böses.
[Crime No.11-03] Of moral indecency upon committing heresy and the murder of others for the same crime: (1045- 46) That Pope Gregory VI did knowingly and deliberately commit countless acts of heresy against church laws, in particular regarding satanic worship, murder, incest, adultery, icon worship while authorizing the cruel and barbaric murder of several thousand people by ritual burning for the crime of heresy.  [Verbrechen Nr.11-03] Von moralischer Unzucht wegen Häresie und der Ermordung anderer wegen desselben Verbrechens: (1045-46) Dieser Papst Gregor VI. Beging wissentlich und absichtlich unzählige Häresien gegen Kirchengesetze, insbesondere in Bezug auf Satan Anbetung, Mord, Inzest, Ehebruch, Symbolanbetung und Autorisierung des grausamen und barbarischen Mordes an mehreren tausend Menschen durch rituelle Verbrennung für das Verbrechen der Häresie.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1046 – 1047 CE) That the person known as Pope Clement II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1046 – 1047 CE) Dass die Person, die als Papst Klemens II. Bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als der „römische Kult“ zuerst gegründet wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1048 – 1048 CE) That the person known as Pope Damasus II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1048 – 1048 CE) Dass die als Papst Damasus II. Bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Anführer einer Organisation war, die als „römischer Kult“ bekannt wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of publishing a false statement: (1049 CE) That Odo of Cluny Odo (1030-97), Bishop of Bayeux, did falsely claim that „to embrace a woman is to embrace a sack of manure“. That such comments and statements were deliberately designed to suppress the spiritual and moral strength of women.  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Veröffentlichung einer falschen Aussage: (1049 CE) Dass Odo von Cluny Odo (1030-97), Bischof von Bayeux, fälschlicherweise behauptete, „eine Frau zu umarmen, soll einen Sack Dünger umfassen“ . Dass solche Kommentare und Aussagen bewusst darauf abzielten, die spirituelle und moralische Stärke von Frauen zu unterdrücken.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1049 – 1054 CE) That the person known as Pope Leo IX, also known as St. Leo, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1049 – 1054 CE) Dass die Person bekannt als Papst Leo IX, auch bekannt als St. Leo, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation bekannt als der „Römische Kult“ wurde zuerst gegründet und anschließend ausschließlich zum Zwecke des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1055 – 1057 CE) That the person known as Pope Victor II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03-03] Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1055 – 1057 CE) Dass die als Papst Victor II. Bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Anführer einer als „römischer Kult“ bekannten Organisation war, wurde zuerst gegründet und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1057 – 1058 CE) That the person known as Pope Stephen IX, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1057 – 1058 CE) Dass die als Papst Stephen IX bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation war, die als der „Römische Kult“ bekannt ist, wurde zuerst gegründet und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1058 – 1061 CE) That the person known as Pope Nicholas II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1058 – 1061 CE) Dass die Person, die als Papst Nicholas II bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer als der „Römische Kult“ bekannt zuerst gegründeten Organisation und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1061 – 1073 CE) That the person known as Pope Alexander II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen No.11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1061 – 1073 CE) Dass die Person, die als Papst Alexander II. Bekannt ist, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer als der „Römische Kult“ bekannt zuerst gegründeten Organisation und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
33.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1073 – 1085 CE) That the person known as Pope Gregory VII, also known as St. Gregory, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr. 11-03] Von der Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1073 – 1085 CE) Dass die Person bekannt als Papst Gregor VII, auch bekannt als St. Gregory, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation bekannt als der „Römische Kult“ wurde zuerst gegründet und anschließend ausschließlich zum Zwecke des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of murder (1073 CE): That Pope Gregory VII, also known as St. Gregory did murder Pope Alexander II in order to obtain the Papacy. Furthermore, that St. Gregory did murder at least six bishops in his quest for power.  [Verbrechen No.11-03] Vom Mord (1073 CE): Dieser Papst Gregor VII, auch bekannt als St. Gregory hat Papst Alexander II ermordet, um das Papsttum zu erhalten. Außerdem ermordete St. Gregor mindestens sechs Bischöfe auf seiner Suche nach Macht.
[Crime No.11-03] Of false statements/deception for the purpose of introducing satanic rituals: (1070’s) That Pope Gregory, also known as St. Gregory did introduce the false dogma that during the celebration of the Eucharist, the bread and wine transform into the actual body and blood of Christ. This was called the “transmutation” and was done deliberately to introduce greater satanic symbolism into the lower mass to quell growing rumour of cannibalism and Satanism across the Holy Roman Empire after the 350 year reign of terror of absolute debauchery, wholesale murder and institutional incest of the Popes. The transmutation dogma, making all Roman Catholics official members of a cannibalistic cult has stood as fundamental church law for nearly 1,000 years.  [Verbrechen Nr.11-03] Von falschen Behauptungen / Täuschung für den Zweck, satanische Rituale einzuführen: (1070) Dass Papst Gregor, auch bekannt als St. Gregory, das falsche Dogma eingeführt hat, das während der Feier der Eucharistie, des Brotes und Wein verwandelt sich in den eigentlichen Leib und das Blut Christi. Dies wurde die „Transmutation“ genannt und wurde absichtlich durchgeführt, um eine größere satanische Symbolik in die untere Masse einzuführen, um das wachsende Gerücht von Kannibalismus und Satanismus im Heiligen Römischen Reich nach der 350-jährigen Schreckensherrschaft über absolute Ausschweifung, Großmord und institutionelles Inzest zu unterdrücken die Päpste. Das Transmutationsdogma, das alle Katholiken zu offiziellen Mitgliedern eines kannibalistischen Kultes macht, gilt seit fast 1000 Jahren als fundamentales Kirchengesetz.
[Crime No.11-03] Of murder: (1079 CE) That Pope Gregory VII, also known as St. Gregory did murder Berengarius & his followers who rejected the new church edicts concerning the satanic and cannibalistic dogma of transmutation of bread and wine during “lower” mass into the physical body and blood of Christ. By order of St. Gregory, many hundreds of priests, nuns, women and children were ritually sacrificed by satanic tradition through being burned alive according to church law.  [Verbrechen Nr.11-03] Vom Mord: (1079 CE) Dieser Papst Gregor VII., Auch bekannt als St. Gregorius, ermordete Berengarius und seine Anhänger, die die neuen kirchlichen Edikte über das satanische und kannibalistische Dogma der Umwandlung von Brot und Wein ablehnten während „niederer“ Masse in den physischen Leib und das Blut Christi. Im Auftrag des hl. Gregor wurden viele hundert Priester, Nonnen, Frauen und Kinder rituell durch satanische Tradition geopfert, indem sie nach dem Kirchengesetz lebendig verbrannt wurden.
[Crime No.11-03] Of historic methods of obtaining property by extortion and theft: (1081) That St. Gregory (Pope Gregory VII) did institute new laws called Caesaro-Papism in 1081 whereby every house in France and Saxony (Germany) inhabited by a baptized person should pay an annual tribute of one denarius to the Pope, claiming it to be for “Blessed Peter” using the false letter created to deceive Pepin the Short into giving land to the Pope and claiming it to be an ancient custom first instituted by Charlamagne. That because all writing, education and books were controlled by the Roman Catholic Church, no reliable history was available at the time to quest this massive fraud.  [Verbrechen Nr.11-03] Von historischen Methoden der Erlangung von Eigentum durch Erpressung und Diebstahl: (1081) Dass der heilige Gregor (Papst Gregor VII.) 1081 neue Gesetze namens Caesaro-Papismus einführte, wobei jedes Haus in Frankreich und Sachsen (Deutschland) ) von einem Getauften bewohnt wird, sollte dem Papst jährlich einen Tribut von einem Denar zahlen, indem er behauptet, es sei „der selige Petrus“, der den falschen Brief benutzt, um Pippin der Kurze zu täuschen, dem Papst Land zu geben und ihn für ein Alter zu halten Brauch zuerst von Charlamagne eingeführt. Da alle Schriften, Bildung und Bücher von der römisch-katholischen Kirche kontrolliert wurden, gab es zu dieser Zeit keine verlässliche Geschichte, um diesen massiven Betrug zu begehen.
[Crime No.11-03] Of crimes against humanity (1085 CE) That the Christian King Alfonso VI of Castile did capture the Muslim city of Toledo murdering all its inhabitants, including women and children, upon the orders of Pope Gregory VII, also known as St. Gregory. That the former possessions of the Muslim people murdered by the church reveal a far more advanced culture of riches and knowledge compared to the 600 year enforced Stone Age of Europe imposed by the Roman Catholic Church. Rumours spread across the courts of Europe of the fabulous wealth held by the Muslims, thereby creating desires among Christian leaders to ransack their lands.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (1085 CE) Dass der christliche König Alfonso VI. Von Kastilien die moslemische Stadt Toledo gefangen nahm und alle seine Einwohner, einschließlich Frauen und Kinder, auf Anordnung von Papst Gregor VII. Ermordete bekannt als St. Gregory. Dass die ehemaligen Besitztümer der Muslime, die von der Kirche ermordet wurden, eine weitaus fortschrittlichere Kultur des Reichtums und des Wissens offenbaren, verglichen mit der 600-jährigen Steinzeit Europas, die von der römisch-katholischen Kirche auferlegt wurde. Gerüchte verbreiten über die Höfe Europas den fabelhaften Reichtum der Muslime und schaffen dadurch den Wunsch christlicher Führer, ihr Land zu plündern.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1086 – 1087 CE) That the person known as Pope Victor III, also known as Blessed Victor, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr. 11-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1086 – 1087 CE) Dass die Person bekannt als Papst Victor III, auch bekannt als gesegneter Victor, war sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, die als bekannt ist „Roman Cult“ wurde zunächst gegründet und anschließend ausschließlich zum Zweck der organisierten kriminellen Tätigkeit beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of continuing to obtain property by extortion and theft: (1086) That Pope Victor III did continue the false tradition of stealing one denarius from every Christian house in France each year to be paid to the Pope.  [Verbrechen Nr. 11-03] Durch Erpressung und Diebstahl weiterhin Eigentum erwerben: (1086) Papst Viktor III. Setzte die falsche Tradition fort, jedes Jahr einen Denar aus jedem christlichen Haus in Frankreich zu stehlen, um ihn dem Papst zu bezahlen.
[Crime No.11-03] Of association/membership to a criminal organisation: (1088 – 1099 CE) That the person known as Pope Urban II, also known as Blessed Urban, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.11-03-03] Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (1088 – 1099 CE) Dass die als Papst Urban II bekannte Person, auch bekannt als gesegnetes Urban, sowohl ein Mitglied als auch ein Anführer einer Organisation war, die als „Roman Cult“ wurde zunächst gegründet und anschließend ausschließlich zum Zweck der organisierten kriminellen Tätigkeit beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.11-03] Of continuing to obtain property by extortion and theft: (1088) That Pope Urban II did continue the false tradition of stealing one denarius from every Christian house in France and Saxony each year to be paid to the Pope.  [Verbrechen Nr. 11-03] Durch Erpressung und Diebstahl weiterhin Eigentum erwerben: (1088) Papst Urban II. Setzte die falsche Tradition fort, jedes Jahr einen Denar aus jedem christlichen Haus in Frankreich und Sachsen zu stehlen, um ihn dem Papst zu bezahlen .
[Crime No.11-03] Of obtaining property by theft and false pretences: (1091 CE)
That Pope Urban II did claim possession of Corsica in 1091, using the fraudulent document of Constantine’s Gift and the fraudulent works of Emperor Justianian in the argument of juris publici, and therefore State domain. That in 1077 Pope Gregory VII did simply declare that the Corsicans were „ready to return under the supremacy of the Papacy.“
 [Verbrechen Nr.11-03] Von Eigentum durch Diebstahl und falsche Vorwände erhalten: (1091 CE)
Dieser Papst Urban II. Beanspruchte im Jahre 1091 den Besitz Korsikas, indem er das betrügerische Dokument von Konstantins Geschenk und die betrügerischen Werke des Kaisers Justianian in der Argumentation der juris publici und damit der Staatsdomäne verwendete. 1077 erklärte Papst Gregor VII. Einfach, die Korsen seien „bereit, unter die Oberhoheit des Papsttums zurückzukehren“.
[Crime No.11-03] Of kidnapping, unlawful restraint for the purpose of slave trade: (1089 CE) That the Synod of Melfi under Pope Urban II, also known as Blessed Urban, did order the imposition of slavery on the wives of priests;  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Entführung, der ungesetzlichen Zurückhaltung für den Zweck des Sklavenhandels: (1089 CE) Dass die Synode von Melfi unter Papst Urban II, auch bekannt als gesegneter Urban, die Auferlegung der Sklaverei auf den Frauen anordnete Priester;
[Crime No.11-03] Of inciting violence to cause death: (1095 CE) That Pope Urban II upon fearing the end of the Theocratic Stone Age state of European Christianity did call upon the Franks and Saxons to invade the more civilized world – Pope Urban II calls upon the Franks to invade the more civilized Muslim world, thereby causing five centuries of warfare and the death of millions.  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Anstiftung zur Gewalt zum Tod: (1095) Dass Papst Urban II. Das Ende des theokratischen Steinzeitalters des europäischen Christentums befürchtete, forderte die Franken und Sachsen auf, in die zivilisiertere Welt einzudringen – Papst Urban II appelliert an die Franken, in die zivilisiertere muslimische Welt einzudringen, wodurch fünf Jahrhunderte Krieg und der Tod von Millionen verursacht werden.
[Crime No.11-03] Of establishing an unlawful enterprise for the purpose of crime: (1095 CE) That Pope Urban II did publish a Papal Bull granting general amnesty for all criminals, robbers and thieves to join an army to conquer the Muslim lands and secure Jerusalem. That Pope Urban in releasing this new law did say to the assembled mass of criminals: “Let those who have hitherto been robbers now become soldiers.” Furthermore, that Pope Urban II did grant legal permission to all participants in the crusade to the lawful theft of two-thirds of the property of Muslims with one-third being paid to the church. That in 1096, led by Peter the Hermit, Pope Urban II did grant permission to hundreds of thousands of priests, nuns and former peasants who had heard about the fabulous crusade for personal wealth to follow the army of the first crusade and that the Papal Bull regarding the division of riches also applied to them.  [Verbrechen Nr.11-03] Von der Gründung eines ungesetzlichen Unternehmens für den Zweck des Verbrechens: (1095 CE) Dass Papst Urban II einen päpstlichen Stier veröffentlichte, der allgemeine Amnestie für alle Verbrecher, Räuber und Diebe gewährt, um sich einer Armee anzuschließen, um den Moslem zu bezwingen landet und sichert Jerusalem. Dass Papst Urban bei der Verabschiedung dieses neuen Gesetzes der versammelte Masse von Verbrechern sagte: „Lasst diejenigen, die bisher Räuber waren, nun Soldaten werden.“ Darüber hinaus gewährte Papst Urban II allen Teilnehmern des Kreuzzugs zum legalen Diebstahl die legale Erlaubnis von zwei Dritteln des Vermögens von Muslimen, von denen ein Drittel an die Kirche gezahlt wird. Im Jahre 1096, unter der Leitung von Peter dem Einsiedler, erteilte Papst Urban II. Hunderttausenden von Priestern, Nonnen und früheren Bauern die Erlaubnis, von dem märchenhaften Kreuzzug um persönlichen Reichtum gehört zu haben, um der Armee des ersten Kreuzzuges und der Päpstlichen Bulle zu folgen in Bezug auf die Teilung der Reichtümer galt auch für sie.
[Crime No.11-03] Of crimes against humanity (1096-1099) That approximately ten million (10,000,000) innocent men, women and especially children are murdered and their property stolen by the army of Peter the Hermit, priests and peasants under the legal approval of Pope “Blessed” Urban II. That the wholesale slaughter of innocent people for nothing more than greed included Belgrade (1096), the chief city of Orthodox Church after Constantinople, Yugoslavia (1096), Turkey, Syria, Antioch (1098), and Palestine.  [Verbrechen Nr.11-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (1096-1099) Dass ungefähr zehn Millionen (10.000.000) unschuldige Männer, Frauen und besonders Kinder ermordet werden und ihr Eigentum von der Armee von Peter der Einsiedler, von Priestern und Bauern unter der Herrschaft gestohlen wird Billigung des Papstes „Blessed“ Urban II. Dass das Massenabschlachten unschuldiger Menschen zu nichts als Gier führte, umfasste Belgrad (1096), die Hauptstadt der orthodoxen Kirche nach Konstantinopel, Jugoslawien (1096), Türkei, Syrien, Antiochia (1098) und Palästina.
[Crime No.11-03] Of crimes against humanity (1099): That Christian Knights, priests and members of the first crusade including freed criminals did slaughter every single man, woman, child and animal in Jerusalem, sparing not one soul upon the specific and clear orders and approval of Pope “Blessed” Urban II. That the death toll, from this clearly church sanctioned act was at least 150,000 to 200,000 people, of which at least 60,000 were Jewish.

[Verbrechen Nr. 11-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (1099): Dass christliche Ritter, Priester und Mitglieder des ersten Kreuzzuges, einschließlich freigelassener Verbrecher, jeden einzelnen Mann, jede Frau, jedes Kind und Tier in Jerusalem ermordeten, verschonten nicht eine Seele auf der konkrete und klare Ordnungen und Zustimmung von Papst „Gesegnet“ Urban II. Die Zahl der Todesopfer, von dieser eindeutig kirchlich sanktionierten Handlung, betrug mindestens 150.000 bis 200.000 Menschen, von denen mindestens 60.000 Juden waren.

 

Read More

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.