6. Jahrhundert

0 12
   
   Kapitel 6 (500 -600 ce)  Chapter 6 (500 -600 ce)
  That in continuation, the following criminal charges are alleged:  Daß in Fortsetzung die folgenden strafrechtlichen Vorwürfe geltend gemacht werden:
[Crime No.06-03] Of publishing false documents/statements: (498 – 514 CE) That the person known as Pope Symmachus, also known as St. Symmachus, is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03Von der Veröffentlichung falscher Dokumente/Aussagen: (498 – 514 CE) Dass die Person, die als Papst Symmachus bekannt ist, auch bekannt als St. Symmachus, ist eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblich heiligen Reliquien), Schriften und Orden), die im Rahmen mehrerer Editionen und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis geschaffen wurden, um eine falsche apostolische Nachfolge zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu verbergen, in denen weder heidnische satanische Hohepriester des (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans noch christliche Bischöfe in Rom aufgeführt sind.

[Crime No.06-03] Of publishing false statements/sexual discrimination: (505 CE) That Anicius Boethius, Jewish Sadducee Scholar and blood descendent of the Boethusian High Priests in the heavily corrupted work The Consolation of Philosophy did state „Woman is a temple built upon a sewer.“ That such words and sentiments were deliberately designed to reinforce the suppression of the spirit of women and ensure their cultural enslavement under male dominated occult cult of the Roman Cult.  (505 n. Chr.) Dass Anicius Boethius, jüdischer Sadduzäer Gelehrter und Blutsverwandter der Boethusianischen Hohenpriester in dem stark korrumpierten Werk The Consolation of Philosophy“ (Der Trost der Philosophie) sagte: Frau ist ein Tempel, der auf einem Abwasserkanal gebaut wurde. Dass solche Worte und Gefühle bewusst so gestaltet wurden, dass sie die Unterdrückung des weiblichen Geistes verstärken und ihre kulturelle Versklavung unter dem männlich dominierten okkulten Kult des römischen Kultes sicherstellen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

[Crime No.06-03] Of heresy against own doctrine: (500 CE) The Sarmatians (Samaritans) introduce for the first time the ritual of burning incense, derived from burning the dried blood of sacrificed victims with other oils and fragrances.  Die Sarmaten (Samaritaner) führen zum ersten Mal das Ritual des Räucherns ein, das aus der Verbrennung des getrockneten Blutes von Opfern mit anderen Ölen und Düften stammt.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (514 – 523 CE) That the person known as Pope Hormisdas, also known as St. Hormisdas is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03Von Assoziation/Mitgliedschaft zu einer kriminellen Organisation: (514 – 523 CE) Dass die Person, die als Papst Hormisdas bekannt ist, auch bekannt als St. Hormisdas ist eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblich heiligen Reliquien), Schriften und Orden), die im Rahmen mehrerer Editionen und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis geschaffen wurden, um eine falsche apostolische Nachfolge zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu verbergen, in denen weder heidnische satanische Hohepriester des (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans noch christliche Bischöfe in Rom aufgeführt sind.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

[Crime No.06-03] Of crimes against humanity: (520 to 550 CE) Dawi (St David) a pagan and satanic warlord did finally defeat the resistance of the Welsh through a combination of horrific torture, using the techniques of St. Patrick by constantly maintaining human sacrifice on hills in the view of resisters and secondly by starvation, rape and infanticide. Approximately 200,000 to 300,000 Welsh were slaughtered by the pagan army, with the remaining inhabitants sold into slavery.  Verbrechen Nr. 06-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: (520 bis 550 n. Chr.) Dawi (St. David), ein heidnischer und satanischer Kriegsherr, besiegte schließlich den Widerstand der Waliser durch eine Kombination von schrecklichen Folterungen, indem er die Techniken des heiligen Patrick nutzte, indem er ständig Menschenopfer auf Hügeln in Anbetracht von Widerständlern und zweitens durch Hunger, Vergewaltigung und Kindesmord aufrechterhielt. Etwa 200.000 bis 300.000 Waliser wurden von der heidnischen Armee abgeschlachtet, die übrigen Bewohner wurden in die Sklaverei verkauft.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (523 – 526 CE) That the person known as Pope John I, also known as St. John is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03Von Vereinigung/Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung: (523 – 526 CE) Dass die Person, die als Papst Johannes I. bekannt ist, auch bekannt als St. John ist eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblich heiligen Reliquien), Schriften und Orden), die im Rahmen mehrerer Editionen und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis geschaffen wurden, um eine falsche apostolische Nachfolge zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu verbergen, in denen weder heidnische satanische Hohepriester des (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans noch christliche Bischöfe in Rom aufgeführt sind.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (526 – 530 CE) That the person known as Pope Felix IV, also known as St. Felix is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03Von Vereinigung/Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung: (526 – 530 CE) Dass die Person, die als Papst Felix IV. bekannt ist, auch bekannt als St. Felix ist eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblich heiligen Reliquien), Schriften und Orden), die im Rahmen mehrerer Editionen und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis geschaffen wurden, um eine falsche apostolische Nachfolge zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu verbergen, in denen weder heidnische satanische Hohepriester des (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans noch christliche Bischöfe in Rom aufgeführt sind.
[Crime No.06-03] Of murder: (529 CE) Upon the order of Roman Emperor Justinian, the 1,000 year old Acropolis in Athens is closed and its human sacrificing priests executed. Later this event was changed by Roman Cult scholars to claim the 1,000 year old School of Philosophy was burnt to the ground and its remaining teachers and scholars arrested.  Verbrechen Nr. 06-03] Von Mord: (529 n. Chr.) Auf Befehl des römischen Kaisers Justinian wird die 1.000 Jahre alte Akropolis in Athen geschlossen und ihre Menschenopferpriester hingerichtet. Später wurde dieses Ereignis von den Gelehrten des römischen Kultes geändert, um zu behaupten, dass die 1000 Jahre alte Schule der Philosophie niedergebrannt und die übrigen Lehrer und Gelehrten verhaftet wurden.
[Crime No.06-03] Of publishing false documents: (529 CE) That Roman Emperor Justinian a man dedicated to eliminating the evil practices of human sacrifice and satanic occult rituals did publish a document known as Codex Iustiniani claiming to be a universal set of civil law which did not in anyway provide an elevated status to clergy. That in the 12th Century, this document was horribly corrupted to promote the historic fraud that Justinian did place the whole Christian church “above the law”. Because of these false documents since the 12th Century, the Roman Cult ever since has often successfully challenged most courts in the world on their jurisdiction to prosecute the clergy and/or the church.  Verbrechen Nr. 06-03] Von der Veröffentlichung falscher Dokumente: (529 n. Chr.) Dieser römische Kaiser Justinian, ein Mann, der sich der Beseitigung der bösen Praktiken des Menschenopfers und satanischer okkulter Rituale widmet, veröffentlichte ein Dokument, das als Codex Iustiniani bekannt ist und behauptet, ein universelles Zivilrecht zu sein, das dem Klerus ohnehin keinen erhöhten Status verschaffte. Dass im 12. Jahrhundert dieses Dokument furchtbar korrumpiert wurde, um den historischen Betrug zu fördern, dass Justinian die ganze christliche Kirche „über das Gesetz“ gestellt hat. Wegen dieser gefälschten Dokumente seit dem 12. Jahrhundert hat der römische Kult seither die meisten Gerichte in der Welt oft erfolgreich angefochten, um den Klerus und/oder die Kirche strafrechtlich zu verfolgen.
[Crime No.06-03] Of publishing false documents to promote torture and moral depravity associated with public human sacrifice: (529 CE onwards) That the claim Roman Emperor Justinian (r. 527-565) did ratify the decrees of his predecessors the Emperors Arcadius and Flavius Augustus Honorius concerning the cruel and sadistic murder of people through public human sacrifice of burning as official law for heresy in Codex Iustiniani (CJ 1.5.) is a complete and deliberate forgery inserted by the supporters of satanic human sacrifice-the Venetian Satanic Cult holding power of the Vatican in the late 12th and early 13th Centuries. That this supremely evil lie and poor forgery has been used by the Roman Cult and the Vatican ever since to „legally justify“ the torture and barbaric murder of innocent people for their pleasure.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung gefälschter Dokumente zur Förderung von Folter und moralischer Verderbtheit im Zusammenhang mit öffentlichen Menschenopfern: (ab 529 n. Chr.) Dass die Behauptung Römischer Kaiser Justinian (r. 527-565) ratifizierte die Dekrete seiner Vorgänger Kaiser Arcadius und Flavius Augustus Honorius über die grausame und sadistische Ermordung von Menschen durch öffentliches Menschenopfer des Brennens als offizielles Gesetz zur Häresie im Codex Iustiniani (CJ 1.5.) ist eine vollständige und vorsätzliche Fälschung, die von den Anhängern satanischer Menschenopfer – dem venezianischen Satanistenkult, der die Macht des Vatikans im späten 12. und frühen 13. Dass diese überaus böse Lüge und arme Fälschung vom römischen Kult und vom Vatikan seither dazu benutzt wird, die Folter und barbarische Ermordung unschuldiger Menschen zu ihrem Vergnügen „rechtlich zu rechtfertigen“.
[Crime No.06-03] Of publishing false documents to promote thef deprivation of basic human rights and justice: (527-565 CE) That the claim the Roman Emperor Justinian not only made the preferred ritual human sacrifice of the ancient Jewish Satanists legal, but established the precedent whereby the assets of a heretic, even an accused heretic could be seized by the state and the church is a complete forgery introduced no earlier than the 13th Century by the Roman Cult to make their criminal seizure of assets „legal“.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung falscher Dokumente, um die Entbehrung von grundlegenden Menschenrechten und Gerechtigkeit zu fördern: (527-565 n. Chr.) Dass der römische Kaiser Justinian nicht nur das bevorzugte rituelle Menschenopfer der alten jüdischen Satanisten legal machte , aber etablierte den Präzedenzfall, wodurch das Vermögen eines Ketzers, auch ein beschuldigter Ketzer, vom Staat beschlagnahmt werden konnte und die Kirche eine vollständige Fälschung ist, die nicht erst im 13. Jahrhundert vom römischen Kult eingeführt wurde, um ihre kriminelle Beschlagnahme von Vermögenswerten „legal“ zu machen .
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (530 – 532 CE) That the person known as Pope Boniface II is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Verein / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (530 – 532 CE) Dass die als Papst Bonifatius II bekannte Person eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblichen heiligen Relikte, Schriften und Ordnungen) ist, die als Teil von Mehrfache Editionen und Revisionen zur Fälschung Liber Pontificalis, um eine falsche apostolische Sukzession zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu vertuschen, während der keine heidnischen satanischen Hohepriester von (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans aufgeführt sind Christliche Bischöfe in Rom.
[Crime No.06-03] Of crimes against humanity: (532 CE) That upon the completion of the ‚Digest‘ and the ‚Pandects‘ of Justinian, two statutes (Codex I., xi. 9 and 10) did decree the total destruction of all traces of satanic and human sacrifice worship rituals, even ancient civil ceremonies. These laws were later corrupted to imply Emperor Justinian was racist towards Hellenism and Greek Culture–an absurdity designed to hide the life long hatred of Justinian towards evil cults specifically such as Moloch and Cybele–two of the key gods of the Roman Cult.  [Verbrechen Nr. 06-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: (532 CE) Dass nach der Fertigstellung des „Digest“ und der „Pandects“ von Justinian, zwei Statuten (Codex I., XI. 9 und 10) den totale Zerstörung aller Spuren satanischer und menschlicher Opferanbetungsrituale, sogar alter bürgerlicher Zeremonien. Später wurden diese Gesetze korrumpiert, um Kaiser Justinian als rassistisch gegen den Hellenismus und die griechische Kultur darzustellen – eine Absurdität, die den lebenslangen Hass Justinians auf böse Kulte, wie Moloch und Kybele – zwei der Schlüsselgötter des römischen Kultes – verbergen sollte.
[Crime No.06-03] Of crimes against humanity (532 CE) That upon making it law of the remainder of the civilized world to systematically destroy every last trace of pagan human sacrifice rituals in Hellenic culture, the Greeks in Constantinople revolted in the Nika revolt whereupon Justianian with the assistance of the Christian militia subdued the rioters and massacred over 5,000 people.  [Verbrechen Nr. 06-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (532 CE) Dass die Griechen in Konstantinopel, als sie es zum Gesetz des Rests der zivilisierten Welt machten, systematisch jede letzte Spur heidnischer Menschenopferrituale in der hellenischen Kultur zerstörten, revoltierten Nika Revolte, woraufhin Justianian mit der Hilfe der christlichen Milizen die Randalierer unterwarf und mehr als 5.000 Menschen massakrierte.
[Crime No.06-03] Of publishing false statement (532 CE): That Christian scholars did falsely accuse the riot not upon the actions of Justinian’s laws to destroy all remnants of Greek culture of satanic worship, but on sports fanatics upset on losing chariot races. That these horrendous untruths are still used and claimed by Christian scholars even today.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung falscher Aussage (532 CE): Dass christliche Gelehrte fälschlicherweise den Aufruhr nicht auf die Handlungen Justinians Gesetze verübten, um alle Reste der griechischen Kultur der satanischen Anbetung zu zerstören, sondern auf Sportfanatiker, die auf Verlust wütend sind Wagenrennen. Dass diese schrecklichen Unwahrheiten auch heute noch von christlichen Gelehrten benutzt und beansprucht werden.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (533 – 535 CE) That the person known as Pope John II is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (533 – 535 CE) Dass die als Papst Johannes II. Bekannte Person eine fiktive Figur ist (einschließlich aller angeblichen heiligen Relikte, Schriften und Befehle), die als Teil von Mehrfache Editionen und Revisionen zur Fälschung Liber Pontificalis, um eine falsche apostolische Sukzession zu begründen, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu vertuschen, während der keine heidnischen satanischen Hohepriester von (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans aufgeführt sind Christliche Bischöfe in Rom.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (535 – 536 CE) That the person known as Pope Agapetus I, also known as St. Agapetus is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 84 years (452-536) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican are listed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Verein / Mitgliedschaft zu einer Verbrecherorganisation: (535 – 536 CE) Dass die Person bekannt als Papst Agapetus I, auch bekannt als St. Agapetus ist eine fiktive Figur (einschließlich aller angeblichen heiligen Reliquien, Schriften und Orden), die im Rahmen von Mehrfachausgaben und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis geschaffen wurden, um eine falsche apostolische Sukzession zu errichten, um die Lücke von 84 Jahren (452-536) zu verbergen, während der keine heidnischen satanischen Hohepriester von (Pontifex Maximus) Magna Mater vom Vatikan sind noch keine christlichen Bischöfe in Rom aufgeführt.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (536 – 537 CE) That the person known as Pope Silverius, also known as St. Silverius, was neither a Pope, nor Catholic. Instead, his original title was Episcopos in accordance with the official hierarchy of the Imperial Roman religion of Christianity at that time. As an Episcopos he was subservient to the Patriarch and Primate of Imperial Christianity at Constantinople („New Rome“).  [Verbrechen Nr.06-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (536 – 537 CE) Dass die Person bekannt als Papst Silverius, auch bekannt als St. Silverius, war weder ein Papst noch katholisch. Sein ursprünglicher Titel war Episkopos in Übereinstimmung mit der offiziellen Hierarchie der kaiserlich-römischen Religion des damaligen Christentums. Als Episkopos unterstand er dem Patriarchen und Primas des Kaiserlichen Christentums in Konstantinopel („Neues Rom“).
[Crime No.06-03] Of publishing false statement/documents: (537 CE) That the claim Emperor Justinian did formally decree the end to all possible emancipations of slaves as tradition across the Roman Empire and instead introduced the twin notions of enslavement and serfdom is a deliberate lie and forgery. That in fact Emperor Justinian was the first Roman Emperor to outlaw slavery but because the Roman Cult have always worshipped slavery did twist this fact into the opposite position–That because of this deliberate lie, millions of people across Europe in the 12th and 13th Centuries lost their most basic rights and became the effective property of their lords, who in turn were beholden to the church, so therefore became slaves to the Christian church.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung falscher Aussage / Dokumente: (537 CE) Dass der Anspruch Kaiser Justinian formell das Ende aller möglichen Emanzipationen von Sklaven als Tradition im gesamten Römischen Reich verordnete und stattdessen die Zwillingsbegriffe der Versklavung und Leibeigenschaft ist eine absichtliche Lüge und Fälschung. Dass Kaiser Justinian der erste römische Kaiser war, der die Sklaverei geächtet hat, aber weil der römische Kult die Sklaverei immer verehrt hat, hat diese Tatsache in die entgegengesetzte Richtung gewendet – dass aufgrund dieser absichtlichen Lüge Millionen von Menschen in ganz Europa im 12. und 13. Jahrhundert verloren ihre grundlegenden Rechte und wurden zum wirksamen Eigentum ihrer Herren, die wiederum der Kirche verpflichtet waren, und so wurden Sklaven der christlichen Kirche.
[Crime No.06-03] Of treason and moral depravity: (537 CE) That in 537 Pope St. Silverius did deliberately seek the defeat of the Emperor by the Goths by arranging for one of the key gates of Rome to be left open. St Silverius was arrested for treason and exiled.  [Tat Nr. 06-03] Von Verrat und moralischer Verderbtheit: (537 n. Chr.) Der Papst St. Silverius suchte 537 absichtlich die Niederlage des Kaisers durch die Goten, indem er die Öffnung eines der wichtigsten Tore Roms arrangierte . St. Silverius wurde wegen Hochverrats verhaftet und ins Exil geschickt.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (537 – 555 CE) That the person known as Pope Vigilius, was neither a Pope, nor Catholic. Instead, his original title was Episcopos in accordance with the official hierarchy of the Imperial Roman religion of Christianity at that time. As an Episcopos he was subservient to the Patriarch and Primate of Imperial Christianity at Constantinople („New Rome“).  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (537 – 555 CE) Dass die als Papst Vigilius bekannte Person weder ein Papst noch Katholik war. Sein ursprünglicher Titel war Episkopos in Übereinstimmung mit der offiziellen Hierarchie der kaiserlich-römischen Religion des damaligen Christentums. Als Episkopos unterstand er dem Patriarchen und Primas des Kaiserlichen Christentums in Konstantinopel („Neues Rom“).
[Crime No.06-03] Of Crimes against humanity: (541 CE) That due to the massive explosion of Krakatoa in Indonesia causing a climactic winter, the remaining crops of Europe, Asia and the Middle East failed causing a mass exodus to the cities whereupon starvation, and the continuous and deliberate breakdown of any form of sanitation caused massive outbreak of Bubonic Plague that within thirty years caused the death of over one in two of the remaining population of the world (over 110,000,000 people) and the complete breakdown of all law and order and all systems of authority except the Christian church. That the deliberate and systematic actions of the ancestors of the Roman Cult and the Venetian Satanic Cult make the accessories to mass murder and responsible (in part) for this event.  [Crime No.06-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit: (541 CE) Dass aufgrund der massiven Explosion von Krakatau in Indonesien ein Höhepunkt Winter, die restlichen Kulturen Europas, Asiens und des Nahen Ostens gescheitert verursachen einen Massenexodus der Städte, in denen Hunger herrschte, und der fortwährende und vorsätzliche Zusammenbruch jeglicher Form von sanitärer Versorgung verursachten einen massiven Ausbruch der Beulenpest, der innerhalb von dreißig Jahren den Tod von mehr als einem von zwei der restlichen Bevölkerung der Welt (über 110.000.000 Menschen) und den völligen Zusammenbruch von alles Gesetz und Ordnung und alle Systeme der Autorität außer der christlichen Kirche. Dass die vorsätzlichen und systematischen Handlungen der Vorfahren des römischen Kultes und des venezianischen satanischen Kultes die Accessoires zum Massenmord machen und (teilweise) für dieses Ereignis verantwortlich sind.
[Crime No.06-03] Of murder: (546 CE) Upon the outbreak of plague, the Christian Church did blame non-Christians and their ungodliness for the death. That the church through its Inquisitor Ioannis Asiacus puts 100s of gentiles to death in Constantinople.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Mord: (546 CE) Nach dem Ausbruch der Pest beschuldigte die christliche Kirche Nichtchristen und ihre Gottlosigkeit für den Tod. Dass die Kirche durch ihren Inquisitor Ioannis Asiakus in Konstantinopel Hunderttausende von Heiden tötet.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (556 – 561 CE) That the person known as Pope Pelagius, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (556 – 561 CE) Dass die als Papst Pelagius bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation war, die als der „Römische Kult“ bekannt wurde, und in der Folge zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.06-03] Of profiting from crime against humanity (540 – 94) That the Christian church having caused the conditions for the bubonic plague and mass death did then use it to claim it as God’s punishment for not obeying church authority, thereby obtaining the absolute loyalty of millions, including the wealth of virtually the whole of Europe, North Africa, and the Middle East at its disposal.  [Verbrechen Nr.06-03] Vom Verbrechen gegen die Menschlichkeit profitieren (540 – 94) Dass die christliche Kirche die Bedingungen für die Beulenpest und den Massentod verursacht hat, benutzte sie dann, um sie als Gottes Strafe zu bestrafen, weil sie der kirchlichen Autorität nicht gehorchte, Dadurch erhält man die absolute Loyalität von Millionen, einschließlich des Reichtums von praktisch ganz Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten.
[Crime No.06-03] Of heresy against its own doctrine: (550 CE) In direct conflict to its own statements against idol worship, and in blatant breach against its own laws against heresy, the Christian churches adopt the modified Egyptian symbol of the Ankh as a Crucifix as its official symbol, to sell to hundreds of thousands of people seeking church salvation and miracles to ward off the black death.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Ketzerei gegen seine eigene Doktrin: (550 CE) In direktem Widerspruch zu ihren eigenen Aussagen gegen die Götzenanbetung und in eklatanter Verletzung ihrer eigenen Gesetze gegen Häresie nehmen die christlichen Kirchen das modifizierte ägyptische Symbol an der Ankh als Kruzifix als offizielles Symbol, um an Hunderttausende von Menschen zu verkaufen, die auf der Suche nach kirchlicher Erlösung und Wundern sind, um den schwarzen Tod abzuwehren.
[Crime No.06-03] Of murder: (556 CE) Antioch gentiles Emperor Justinianus orders inquisitor Amantius to find, arrest, torture and exterminate remaining gentiles at Antioch.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Mord: (556 CE) Antiochia-Heiden Kaiser Justinianus befiehlt Inquisitor Amantius, in Antiochia noch verbliebene Nichtjuden zu finden, festzunehmen, zu foltern und auszurotten.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (561 – 574 CE) That the person known as Pope John III, both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (561 – 574 CE) Dass die Person, bekannt als Papst Johannes III., Sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation, bekannt als der „Römische Kult“, gegründet und in der Folge zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.06-03] Of Murder: (562-582 CE) Greek gentiles Christian inquisitors hunt down, arrest, torture and execute Greek gentiles (Hellenes) across Europe. [Verbrechen Nr.06-03] Mord: (562-582 n. Chr.) Griechische Nichtjuden Christliche Inquisitoren jagen, verhaften, foltern und exekutieren griechische Nichtjuden (Hellenen) in ganz Europa.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (575 – 579 CE) That the person known as Pope Benedict I, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen No.06-03] Von Verein / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (575 – 579 CE) Dass die Person, die als Papst Benedikt bekannt ist, war ein Mitglied und ein Führer einer Organisation, die als der „römische Kult“ bekannt zuerst gegründet wurde und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.06-03] Of association/membership to a criminal organisation: (579 – 590 CE) That the person known as Pope Pelagius II, was both a member and leader of an organisation known as the “Roman Cult” first established and subsequently maintained for the sole purpose of organized criminal enterprise. That in his capacity of leader of this organized criminal enterprise did direct for numerous criminal acts to be undertaken including, but not limited to: murder, torture, infantcide, satanism, fraud, extortion, kidnapping, rape, and lack of public morals.  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von Vereinigung / Mitgliedschaft zu einer verbrecherischen Organisation: (579 – 590 CE) Dass die als Papst Pelagius II bekannte Person sowohl ein Mitglied als auch ein Führer einer Organisation war, die als der „Römische Kult“ bekannt wurde, wurde zuerst gegründet und anschließend zum alleinigen Zweck des organisierten kriminellen Unternehmens beibehalten. Dass er in seiner Eigenschaft als Anführer dieses organisierten kriminellen Unternehmens für zahlreiche kriminelle Handlungen verantwortlich war, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Mord, Folter, Kindermord, Satanismus, Betrug, Erpressung, Entführung, Vergewaltigung und Mangel an öffentlicher Moral.
[Crime No.06-03] Of murder (580 CE) Members of Antioch Temple of Zeus sect are thrown to lions or crucified by Christians before their bodies are dragged through Constantinople streets and thrown in city dump.  [Tat Nr.06-03-03] Mord (580 CE) Mitglieder der Antioch-Tempel der Zeus-Sekte werden zu Löwen geworfen oder von Christen gekreuzigt, bevor ihre Körper durch die Straßen von Konstantinopel gezogen und in die Müllhalde geworfen werden.
[Crime No.06-03] Of publishing false documents/statements: (590 – 604 CE) That the person known as Pope Gregory I, also known as St. Gregory,also known as „Gregory the Great“ is a fictional character (including all alleged sacred relics, writings and orders) created as part of multiple editions and revisions to the forgery Liber Pontificalis in order to establish a false apostolic succession to hide the gap of 161 years (590-751) during which no pagan satanic high priests of (Pontifex Maximus) Magna Mater of the Vatican existed nor any Christian Bishops in Rome.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung falscher Dokumente / Aussagen: (590 – 604 CE) Dass die Person bekannt als Papst Gregor I., auch bekannt als St. Gregory, auch bekannt als „Gregor der Große“ ist eine fiktive Figur ( einschließlich aller angeblichen heiligen Reliquien, Schriften und Ordnungen), die im Rahmen von Mehrfachausgaben und Revisionen der Fälschung Liber Pontificalis erstellt wurden, um eine falsche apostolische Sukzession zu errichten, um die Lücke von 161 Jahren (590-751) zu verbergen, während der keine heidnischen satanischen Hohepriester von (Pontifex Maximus) Magna Mater des Vatikans existierte noch irgendein christlicher Bischof in Rom.
[Crime No.06-03] Of publishing false statement/documents: (590 CE) That the claim under Gregory St. Peter’s Patrimony owned Syracuse and Palermo, besides numerous rich estates all over Sicily, southern Italy, Apulia, Calabria and even Gallipoli, although in ruins is a complete fabrication from no earlier than the 13th Century. That the fraud concerning St. Peter being the first Pope was not invented for another 150+ years (742 CE) by the Pippins of France on the creation of the Catholic Church. That this lie and forgeries was created to promote greater land claims and tax claims by the Roman Cult.  [Verbrechen Nr.06-03] Von der Veröffentlichung falscher Aussage / Dokumente: (590 CE) Dass der Anspruch unter dem Patrimonium von Gregor St. Peter Syrakus und Palermo besaß, neben zahlreichen reichen Ständen in ganz Sizilien, Süditalien, Apulien, Kalabrien und sogar Gallipoli , obwohl in Ruinen ist eine komplette Fabrikation von nicht früher als das 13. Jahrhundert. Dass der Betrug, dass St. Peter der erste Papst sei, nicht von den Pippins von Frankreich zur Schaffung der katholischen Kirche für weitere 150+ Jahre (742 CE) erfunden wurde. Dass diese Lüge und Fälschungen geschaffen wurden, um größere Landansprüche und Steueransprüche des römischen Kultes zu fördern.
[Crime No.06-03] Of obtaining property by deception (590-604) 100s of patrons are deceived into purchasing expensive relics Gregory I (590-604) claims belonged to saints; many scholars now claim these saints never existed.  [Tat Nr. 06-03] Von Eigentum durch Täuschung erhalten (590-604) werden 100s der Gönner zum Kauf von teuren Reliquien getäuscht Gregory I (590-604) Ansprüche gehörten Heiligen; Viele Gelehrte behaupten jetzt, dass diese Heiligen niemals existierten.
[Crime No.06-03] Of crimes against humanity (590 CE) Gregory I, or Gregory the Great, sends out order compelling bishops to desist from „wicked labour“ of teaching grammar and Latin to lay people.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (590 CE) Gregor I., oder Gregor der Große, sendet Ordnung zwingende Bischöfe aus, von „böser Arbeit“ des Unterrichtens der Grammatik und des Lateins zu Laien zu verzichten.
[Crime No.06-03] Of historic moral indecency, depravity and inhumanity (590 CE) St. Gregory condemns education for all but clergy resulting in society remaining illiterate for almost 1000 years.  [Verbrechen Nr.06-03-03] Von historischer moralischer Unanständigkeit, Verderbtheit und Unmenschlichkeit (590 CE) verurteilt St. Gregory Bildung für alle außer Klerus, was dazu führt, dass die Gesellschaft fast 1000 Jahre lang Analphabetin bleibt.
[Crime No.06-03] Of moral indecency and depravity: (590 CE) St. Gregory forbids laypeople from reading Bible and orders burning of Palatine Apollo library so its secular literature would not distract religious.  [Verbrechen Nr.06-03] Von moralischer Unanständigkeit und Verderbtheit: (590 CE) St. Gregory verbietet Laien, die Bibel zu lesen und die brennende Pfälzer Apollo-Bibliothek zu befehlen, so dass seine weltliche Literatur nicht religiös ablenken würde.
[Crime No.06-03] Of kidnapping, unlawful restraint for the purpose of slave trade: 595 CE: Pope Gregory dispatched a priest to Britain to purchase „attractive“ Pagan boys to „work“ as slaves on church estates.  [Tat Nr. 06-03] Von Entführung, ungesetzlicher Zurückhaltung für den Zweck des Sklavenhandels: 595 CE: Papst Gregory entsandte einen Priester nach Großbritannien, um „attraktive“ heidnische Jungen zu kaufen, um als Sklaven auf Kirchengütern „zu arbeiten“.
[Crime No.06-03] Of protecting and concealing the proceeds of crime (590-604) Gregory I introduces celibacy edict to prevent property from passing from church to possible wives, families or mistresses of clergy.  [Tat Nr. 06-03] Gregory I. führt zum Schutz und zur Verbergung des Erlöses des Verbrechens (590-604) das Zölibats-Edikt ein, um zu verhindern, dass Eigentum von der Kirche an mögliche Ehefrauen, Familien oder Mätressen des Klerus übergeht.
[Crime No.06-03] Of murder: (590 CE) Approximately 6000 babies are found murdered in pond outside Gregory’s Lateran palace after celibacy edict is introduced by Gregory I.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Mord: (590 CE) Ungefähr 6000 Babys werden im Teich außerhalb von Gregorys Lateranpalast ermordet gefunden, nachdem Zölibatsurteil von Gregory I. eingeführt wurde.
[Crime No.06-03] Of torture and depravity to promote satanic rituals: (594 CE) That Pope Gregory, also known as St Gregory did introduce ancient satanic rituals practiced by the Jewish Sadducee families that formed Christianity for over 1,500 years under the hidden guise of medical science. Without any knowledge of history (all of it destroyed) and with low or virtually no education these rituals are believed to be true and the cult of bleeding and cannibalism (blood consumption) becomes rife throughout Europe and the former Roman Empire under the belief of its being medical science.  [Verbrechen Nr.06-03] Von Folter und Verderbtheit zur Förderung satanischer Rituale: (594 n. Chr.) Dieser Papst Gregor, auch als Gregor bekannt, führte alte satanische Rituale ein, die von den jüdischen Sadduzäern praktiziert wurden, die das Christentum über 1500 Jahre lang unter der Herrschaft von versteckte Verkleidung der medizinischen Wissenschaft. Ohne jegliche Kenntnis der Geschichte (alles zerstört) und mit geringer oder praktisch keiner Ausbildung werden diese Rituale als wahr angenommen und der Kult des Blutens und Kannibalismus (Blutkonsums) wird in ganz Europa und im ehemaligen Römischen Reich unter dem Glauben seiner als medizinische Wissenschaft.
[Crime No.06-03] Of kidnapping, unlawful restraint for the purpose of slave trade: Circa 600 CE: Pope Gregory I wrote, in Pastoral Rule: „Slaves should be told…not [to] despise their masters and recognize that they are only slaves.“

[Verbrechen Nr.06-03] Von der Entführung, ungesetzliche Zurückhaltung für den Zweck des Sklavenhandels: Circa 600 CE: Papst Gregor I. schrieb, in der Pastoralregel: „Sklaven sollten gesagt werden … ihre Herren nicht zu verachten und zu erkennen dass sie nur Sklaven sind. „

 

Read More

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.